Deutschland

Delegiertenversammlung 2021 in Regensburg

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 18. September 2021 - 10:00

Die Delegiertenversammlung 2021 fand am 18. September 2021, ab 10.00 Uhr, ausgerichtet von der Bezirksgruppe Oberpfalz und geleitet vom Vorsitzenden Manfred Wegele, im „Gasthaus Zur Walba“, Unterirading 1, 93080 Pentling bei Regensburg, statt.

Nachfolgend eine Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse der Delegiertenversammlung:

Augsburg: Bibliotheksöffnung 14-17 Uhr

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. Dezember 2021 - 14:00

Der ursprünglich angedachte parallele Workshop ist entfallen. Dafür gab es für alle, die vorbeischauten, eine Nikolausüberraschung.

Augsburg: Bibliotheksöffnung 14 - 17 Uhr

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 18. November 2021 - 14:00

Der ursprünglich angedachte parallele Workshop ist entfallen.

Hybrid-Vortrag: Augsburg: 95 Jahre BLF Schwaben – die Geschichte der Bezirksgruppe

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 4. November 2021 - 19:00
Referent: 
Manfred Wegele

Die Bezirksgruppe Schwaben des BLF wurde am 10.11.1926 ursprünglich als Ortsgruppe Augsburg des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde mit Sitz in München gegründet. Von 25 Gründungsmitgliedern wurde berichtet. Damals war es noch ein elitärer Zirkel, nichts für den einfachen Bürger.

Während der Nazi-Zeit gab es einen enormen Aufschwung, der Nachweis der arischen Abstammung war eine der Triebfedern. Doch während des Krieges kam das Vereinsleben total zum Erliegen, Familienforschung war verpönt, außerdem hatten die Leute andere Sorgen. Erst in den 1950er Jahren ging es wieder aufwärts.

Heute ist Familienforschung "en vogue", durch die zahlreichen Online-Angebote (Datenbanken, Kirchenbücher) wird der Wunsch vieler Menschen geweckt, mehr über die Familiengeschichte zu erfahren.

Gerade die Bezirksgruppe Schwaben bietet seit Jahren Interessenten umfangreiche Hilfe für die auftauchenden Fragen mit Workshops, aktiver Lesehilfe, einem abwechslungsreichen Vortragsprogramm usw. und ist immer wieder Vorreiter und Haupttriebfeder bei den gefragten Online-Projekten.

Auch die Kameradschaft und der große Teamgeist spielen bei der außerordentlichen Erfolgsgeschichte eine entscheidende Rolle. Auch die Unterstützung und Kooperation mit den zahlreichen Stammtischen, Archiven und Nachbarvereinen ist selbstverständlich. Zählte die Bezirksgruppe Schwaben im Jahre 2000 noch 160 Mitglieder, so sind es heute bereits 575. Seit etwa zwei Jahren ist sie mit Abstand die stärkste der vier Gruppierungen des Landesvereins mit insgesamt etwa 1440 Mitgliedern.

Augsburg: Bibliotheksöffnung und Workshop 14-17 Uhr

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 4. November 2021 - 14:00

Allgemeine Beratung, Leseübung/Lesehilfe, Internetforschung, Sterbebildscannen, genealogische Software

Hybrid-Vortrag: Augsburg: Ein papierenes Epitaph - das Sterbebild im Wandel der Zeit

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. Oktober 2021 - 19:00
Referent: 
Werner Ollig

Herr Ollig sammelt seit Jahren Sterbebilder und befasste sich auch mit deren Geschichte. Er vergleicht sie zunächst mit Epitaphen. Der Ursprung der heutigen Gedenkbilder sind die Totenroteln, die von Kloster zu Kloster geschickt wurden, um die Mitbrüder über den Tod eines Mönches oder einer Nonne zu informieren. Die Totenrotel v. Abt Vitelis aus dem Jahre 1122 ist beachtliche 9,5 m lang. Die Totenroteln unterlagen im Laufe der Zeit einem starken Wandel, ein Beispiel aus dem Jahre 1716 besteht nur aus einem Blatt für einen Pater.

Augsburg: Bibliotheksöffnung und Workshop 14 - 17 Uhr

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. Oktober 2021 - 14:00

Die Bibliothek wurde rege genutzt. Neben der geleisteten Forschungshilfe wurden mit dem Duplexscanner einige Sterbebildersammlungen gescannt. An mehreren PCs wurde gearbeitet.

Augsburg: Traditioneller Arbeitsabend

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. September 2021 - 19:00

Bei Wienerle, Brezen und Semmeln konnten sich alle stärken. Bei dem Spender, Josef Hummel, bedankten sich die Anwesenden.

Herr Kleitner spendete der Bezirksgruppe eine professionelle Mikrophon-Lautsprecheranlage und ein Rednerpult. Wie letztes Jahr besprochen, wurde statt Beamer und Leinwand ein Fernseher als Monitor gekauft. Das Gerät wurde an diesem Vormittag ausgepackt und mit einer stabilen Wandhalterung befestigt.

Seiten

RSS - Deutschland abonnieren