Unser Verein - ein Steckbrief

Aufgaben und Leistungen des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde e.V. (BLF)

  • Der BLF hat sich zur Aufgabe gemacht, die Familienforschung (Genealogie) und die ihr verwandten Gebiete sowie den Familiengedanken in gemeinnütziger Weise zu fördern und zu pflegen.
  • Inbesondere bietet der BLF seinen Mitgliedern Anleitung und sachkundige Beratung bei der Erforschung ihrer Familiengeschichte. Dabei geht es nicht nur um das Recherchieren von Lebensdaten ihrer eigenen Vorfahren, sondern die Mitglieder des BLF befassen sich auch mit den geschichtlichen und gesellschaftlichen Gegebenheiten früherer Zeiten, die das Leben der Menschen mitbestimmten. Die Familienforschung verbindet sich mit der historischen Forschung, um die sogenannte "große Geschichte" der politischen Ereignisse in ihren Auswirkungen für den Einzelnen anhand des Lebens und der Umwelt der eigenen Ahnen konkret erfahrbar und nachvollziehbar zu machen.
  • Weiterhin fördert der BLF den Informations- und Erfahrungsaustausch. Diesen Zwecken dienen unter anderem Vorträge, Arbeitsabende, Kurse und Seminare sowie Führungen und Exkursionen (z. B. Archive). Die von Wissenschaftlern und erfahrenen Familien- und Heimatforschern gehaltenen Vorträge stellen genealogisches Material exemplarisch vor, vermitteln hilfswissenschaftliche Kenntnisse und führen in die historische Lebenswelt der Ahnen ein. Auch wird einschlägige Literatur vorgestellt. Besondere Kurse machen mit alten Schriften vertraut und führen in das Verständnis von kirchlichen, kommunalen und staatlichen Quellen ein. Die vom BLF unterstützten regionalen Forscherstammtische bieten Gelegenheit zur Diskussion genealogischer Probleme und sollen helfen, Schwierigkeiten bei der Forschung zu klären.
  • Der BLF unterstützt seine Mitglieder bei der Dokumentation und Publikation ihrer Forschungsergebnisse, etwa in Form von Familien-, Hof- und Ortschroniken oder Ortsfamilienbüchern.
  • Außerdem befasst sich der BLF mit der Erschließung, Bearbeitung und Veröffentlichung von einschlägigen Quellen.
  • Die Bibliotheken des BLF in Augsburg, München, Passau und Regensburg stehen den Mitgliedern kostenlos (auch zur Ausleihe) zur Verfügung. Sie weisen reiche Bestände an genealogischer, heraldischer und heimatkundlicher Literatur auf. Neben Büchern und Zeitschriften (auch vieler anderer genealogischer Vereine) sind u. a. Stammbäume sowie genealogische Nachlässe vorhanden.
  • Mitglieder erhalten die jährliche erscheinenden "Blätter des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde". Hier werden genealogische Materialien und Quellen vorgestellt und Aufsätze zur Familienkunde und verwandten Gebieten veröffentlicht. Zudem bekommen die Mitglieder zweimal jährlich das "Informationsblatt" zugeschickt. Es bringt Rückblicke auf vergangene und die Vorschau auf künftige Veranstaltungen, außerdem Vereinsmitteilungen, Suchanzeigen, Kurzreferate über Neuerscheinungen, eine Zeitschriftenrundschau und stellt Bibliotheksneuzugänge vor.
  • Außerdem erhalten die Mitglieder Zugang zu bestimmten Online-Angeboten.
  • siehe auch: Mitgliedsbeitrag · Mitglied beim BLF werden

Arbeitsgebiet des BLF

  • Das Arbeitsgebiet des BLF erstreckt sich vornehmlich auf Altbayern (Niederbayern, Oberbayern, Oberpfalz und Schwaben. Unabhängig davon sind uns natürlich auch Mitglieder, die in anderen Gebieten forschen, herzlich willkommen.

Organisation des BLF

  • Der Sitz des Vereins ist München; er hat Bezirksgruppen in den Regierungsbezirken Niederbayern (Passau), Oberbayern (München), Oberpfalz (Regensburg) und Schwaben (Augsburg). Die Geschäftsstelle des BLF befindet sich in Augsburg (Kontakt: siehe Impressum).

Zusammenarbeit des BLF mit anderen Vereinen und Einrichtungen

Geschichte des BLF