Online: Forschungsmöglichkeiten in regionalen kommunalen Archiven

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 22. Juni 2021 - 19:00
Referent: 
Dr. Katja Putzer

Der Verein „Kommunale Archivpflege im Landkreis Regensburg e. V.“ wurde im Juni 2015 gegründet. Sein Zweck ist die Förderung und Weiterentwicklung der kommunalen Archivpflege in den Mitgliedsgemeinden. Dazu stellt er geeignetes Fachpersonal für die Archivarbeit vor Ort zur Verfügung, das beispielsweise die Erschließung alter Archivbestände, die Bewertung und Übernahme von analogen und digitalen Unterlagen der Kommunalverwaltung, die Betreuung von Archivbenutzern oder die Beratung der Gemeinden in archivfachlichen Fragen übernimmt. Ziel des Vereins ist es, auf der Grundlage partnerschaftlichen Zusammenwirkens dazu beizutragen, dass die verschiedenen mit dem gesetzlichen Archivierungsauftrag verbundenen Aufgaben in noch größerem Umfang und noch besserer Qualität erfüllt werden.

Online: 7. Niederbayern Stammtisch: Vom Kandlberg zum Kirchenwirt

Veranstaltungstermin: 
Mittwoch, 16. Juni 2021 - 19:00 bis 21:00
Referent: 
Heribert Haber / Hans-Peter Stöckl

Unsere Forscherkollegen Heribert Haber und Hans-Peter Stöckl präsentieren uns die Geschichte des Gasthofes "Kandlberg/KirchenWirt". Sie spannen dabei den Bogen von Kirchberg (Lkrs. Landshut) über Mallersdorf (Lkrs. Straubing-Bogen) bis Schierling (Lkrs. Regensburg). Die Zeitreise beginnt im Jahre 812 und reicht bis in die Gegenwart. 

Anschließend besteht wieder die Möglichkeit Fragen zum Thema, aber auch zur Familienforschung generell, einzubringen.

YouTube-Videos von Online-Vorträgen

Zu den verschiedenen Online-Vorträgen auf dem YouTube-Kanal des BLF steht nun ergänzend eine Übersichtsliste zur Verfügung. Über die Links gelangen Sie von der Liste direkt zur jeweiligen Video-Aufzeichnung.

Aktuelles von den Schul-Jahresberichten

Im Mitgliederbereich wurden seit Januar 2021 etwa 200 weitere Schul-Jahresberichte zu folgenden Orten online gestellt: Augsburg, Münnerstadt (Unterfranken), Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern), Pasing (München), Passau, Regensburg, Traunstein (Oberbayern), Troppau (Schlesien bzw. heute: Opava, Tschechien), Uffenheim (Mittelfranken), Wallerstein (Schwaben), Wasserburg am Inn (Oberbayern).

Insgesamt stehen derzeit 2042 Schul-Jahresberichte im Mitgliederbereich als Digitalisate zur Verfügung; die gesamten Digitalisate im Mitgliederbereich umfassen ca. 11 GB (mit etwas über 78.700 Seiten).

Aktuelles vom Bayerischen Sterbebilderprojekt

Dank der intensiven Mitarbeit unserer Erfasser|innen und Lieferanten|innen von Sterbebildern sind wir der magischen Zahl von 1.000.000 Sterbebildern wieder einen großen Schritt näher gekommen: 900.000 durchsuchbare Sterbebilder waren es Anfang Mai 2021 auf www.blf-sterbebilderprojekt.de.

Auch die letzten Monate wurden wieder viele Sterbebilder angeliefert. Farbige und schwarzweiße, alte und neue, mit Bild und ohne, mit Sprüchen und ohne, traurige und lustige. Neue Sterbebilder erreichen uns derzeit - vermutlich wegen Corona - nur wenige.

Aktuelles vom Bayerischen Friedhofsprojekt

Trotz Corona-bedingten erheblichen Einschränkungen hat sich auch das Friedhofs-Projekt des BLF im Jahre 2020 äußerst positiv weiterentwickelt. Wie wichtig das Fotografieren der Gräber ist, zeigt sich immer wieder, wenn man über einen Friedhof geht und feststellt, da fehlen wieder einige Grabsteine, die unwiederbringlich verloren sind. Hier arbeitet die Zeit gegen uns.

Über 352.000 durchsuchbare Personen-Datensätze von 709 Friedhöfen sind inzwischen online (siehe https://www.blf-friedhofsprojekt.de - Nicht-Mitglieder einfach den "Gast"-Button anklicken); über 30.000 Bilder, die nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen, werden im Mitgliederbereich angezeigt und können angefordert werden. Diese Möglichkeit wurde bisher allerdings wenig genutzt.

Der Dank der Projektleitung gilt allen Fotografierern der Friedhöfe, aber auch den im Hintergrund tätigen Erfassern, Programmierern und Systemadministratoren, die die Friedhöfe erst für die Allgemeinheit zugänglich machen.

Einer der fleißigsten Fotografen des Projektes wird es nächstes Jahr schaffen, dass die Friedhöfe eines ganzen Landkreises fotografiert und dokumentiert sind. Hierfür gilt ihm ein ganz besonderer Dank.

Auch dieses Projekt ist ein „Mitmachprojekt“, d.h. Mitarbeiter werden stets gesucht.

Hier finden Sie allgemeine Informationen und weiterführende Links: https://www.blf-online.de/projekt/bayerisches-friedhofsprojekt

YouTube-Kanal des BLF

Der BLF ist bei YouTube!

Auf dem YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UCw-3u8xXRRsIbut2HnC1VUA/ finden Sie Aufzeichnungen von Online-Vorträgen zu verschiedenen Themen rund um die Familienforschung.

Bayerischer Landesverein für Familienkunde e.V. RSS abonnieren