Revolution! Bayern 1918/1919 - Einführungsvortrag und Ausstellungsbesuch

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 8. Januar 2009 (Ganztägig) bis Dienstag, 13. Januar 2009 (Ganztägig)
Referent: 
Markus Schmalzl M.A., Haus der Bayerischen Geschichte
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern

Herr Schmalzl erläuterte in seinem Vortrag am 08.01.2009 eingehend die Vorgeschichte der Zeit nach Kriegsende, die die Voraussetzungen schuf für die Revolution, die zu den spannendsten Kapiteln der deutschen Geschichte gehört und der sich politisches Chaos und ein veritabler Bürgerkrieg anschlossen. Der sich daraus ergebende politische Wendepunkt, die Protestaktionen und Proklamationen der Arbeiter-, Bauer- und Soldatenräte führten dazu, dass König Ludwig III. München verließ. Die Bezeichnung "Freistaat", mit der sich das heutige Bayern gerne präsentiert, geht auf diese Revolution zurück, wie auch die damalige Parteienlandschaft, die Ideen zu einer Räteregierung nach sowjetischen Vorbild und endlich die neue Regierung unter Kurt Eisner. Die weiteren damit verbundenen aktiven Persönlichkeiten bis zum Attentat wurden ebenso dargestellt wie der Übergang zur neuen Führung des Landes. Mit großem Interesse erwarteten die Teilnehmer die folgende Führung.

Die Ausstellung im Literaturhaus, durch die uns Herr Schmalzl und Frau Maier am 13.01.2009 führten, vertiefte die Kenntnis über dieses bedeutende Kapitel der bayerischen Geschichte. In Dokumenten und Plakaten, Augenzeugenberichten und Fotografien, in Zeittafeln, Stadtplänen und in nachgestellten Schauplätzen wurden Orte und Menschen der Revolution, der Räterepublik und des Bürgerkrieges gezeigt.

Der Abend klang in einer Zusammenkunft in den Pfälzer Weinstuben in der Residenz mit interessanten Gesprächen aus.

Art der Veranstaltung: 
Exkursion, Ausflug
Vortrag, Referat
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern
Schlagwort Territorium-weltlich: 
Teilnehmerzahl gesamt: 
37 Teilnehmende