Baden-Württemberg

Familienforschertreffen in Bopfingen

27. Nordschwäbisch-Mittelfränkisches Familienforschertreffen am 1. Oktober 2022

Am 1. Oktober 2022 trafen sich im Gasthof „Zum Sonnenwirt“ in Bopfingen 25 Familienforscher zum traditionellen Nordschwäbisch-Mittelfränkischen Familienforschertreffen, welches erstmals vor 26 Jahren im Jahre 1996 in Oettingen stattfand, zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Lebenslauf von Grün Johannes Christoph (1603-1666)

Langtitel: 
Lebenslauf von Grün Johannes Christoph (1603-1666)

Text der Titelseite:

Personalia. Dessen Ehren-Gedächtnuß darinnen bestehet / Daß wir zum Beschluß auch betrachten:

I. Seines geführten Lebens Eingang in die Welt.
II. Seinen Fortgang durch die Welt.
III. Seinen Außgang auß der Welt.

Verfasser/Bearbeiter/Herausgeber: 
Pfaffreuter, M. Johann Salomon

Schul-Jahresbericht Mannheim Realgymnasium 1871/1872

Langtitel: 
Dritter Jahresbericht des Grossherzoglichen Real-Gymnasiums zu Mannheim für das Schuljahr 1871/72

A. Gesetze und Verordnungen.
B. Geschichte der Anstalt.
C. Die Lehrerschaft.
D. Der Aufsichtsrath.
E. Geschenke.
F. Erwerbungen.
G. Schülerstatistik.
H. Uebersicht dessen, was im verflossenen Schuljahre gelehrt worden ist.
J. Verzeichniss der Schüler.
K. Ordnung der öffentlichen Prüfungen.
L. Schlussbemerkung.

Schul-Jahresbericht Mannheim Realgymnasium 1872 Beilage

Langtitel: 
Reise-Eindrücke. Bemerkungen über das Realschulwesen von A. Richter, Professor

Vom Thomashäuslein zur Siedlung Thomashof – eine Orts- und Familiengeschichte

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 19. April 2018 - 18:00
Referent: 
Doris Barth

Vorfahren von Frau Barth gründeten 1710 den Weiler Thomashof, heute Teil der Stadt Karlsruhe. Anläßlich der 300-Jahr-Feier des Ortes entschied sich Doris Barth, der Familiengeschichte nachzugehen. Nachdem sie die Suche bis ins Jahr 1464 nach Nordtirol führte, fokussierte sie sich auf den badischen Teil der Verwandtschaft. Da dieser Teil der Familiengeschichte eng mit der Geschichte des Ortes Thomashof verknüpft ist, hat sie auch diese aufgearbeitet. Insbesondere auch, weil bisher keine wissenschaftlich aufgearbeitete Ortsgeschichte vorlag.

Vorstellung Verein für Familienkunde in Baden-Württemberg e.V.

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 3. Mai 2018 - 19:00
Referent: 
Dr. Thomas Held

Dr. Thomas Held ist seit 35 Jahren Mitglied beim Verein für Familienkunde in Baden-Württemberg e.V. und inzwischen der Vorsitzende. Der Verein wurde 1920 gegründet, anfangs nur Württemberg, ab 1947 für Baden-Württemberg mit dem Zusatz Wappenkunde. Der Verein war auch, für 20 bis 30 Jahre, die Deutsche Zentralstelle für Heraldik. Im Jahr 2015 wurde der Begriff Wappenkunde gestrichen. Zum 31. Dezember 2017 hatte der Verein 1088 Mitglieder. Es gibt 8 Regionalgruppen, die unterschiedliche Programme haben, teilweise mit Vortragsprogramm, andere reine Stammtische.

Meine Vorfahren aus der ehemaligen Reichsstadt Schwäbisch Hall

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 15. Mai 2014 - 18:00
Referent: 
Helmuth Rehm

Die berichtenswerte Geschichte von Schwäbisch Hall stand am Anfang des Vortrags. Da diese Stadt vor allem durch die Salzgewinnung reich wurde, führte der Vortragende hierzu einiges aus. Bei den Vorfahren des Referenten handelt es sich um seine Finckh-Ahnen und die Vorfahren der in Schwäbisch Hall angeheirateten Frauen. Sie lassen sich auf Grund einer guten Quellensituation, auf die näher eingegangen wurde, sehr weit zurückverfolgen.

Schwäbische Hochzeitsbücher

In der Bibliothek der Bezirksgruppe Schwaben des BLF in Augsburg findet sich ein Bestand "Schwäbische Hochzeitsbücher". Er geht zurück auf Verkartungen von Trauungsmatrikeln verschiedener schwäbischer Gemeinden, die in den 1950er Jahren und später von Mitgliedern des Vereins durchgeführt wurden, aber teilweise auch von anderen Stellen stammen. Diese Verkartungen wurden meist schon in der Entstehungszeit als "Hochzeitsbücher" ediert. In den letzten Jahren haben Vereinsmitglieder damit begonnen, diese Bücher und teilweise auch die noch unedierten Karteikarten mit dem PC digital zu erfassen, um sie über moderne Darstellungmittel einem größeren Kreis von Interessenten zugänglich zu machen.

Seiten

RSS - Baden-Württemberg abonnieren