BLF-Bezirksgruppe Schwaben

Besuch der Ausstellung "Als Frieden möglich war"

Veranstaltungstermin: 
Sonntag, 21. August 2005 (Ganztägig)
Referent: 
Helmut Schmidt

Zum ersten Mal bot die Bezirksgruppe einen Ferientermin an. Gemeinsam mit dem Stammbaum-Tisch Asbach-Bäumenheim und dem Heimat- und Brauchtumsverein Donaumünster-Erlingshofen-Rettingen e.V. besuchten die Mitglieder des BLF in Augsburg im Maximilianmuseum die Ausstellung "Als Frieden möglich war". Herr Wegele konnte fast 50 Personen begrüßen.

Augsburger Straßennamen - was steckt dahinter? (Multimedia-Präsentation)

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. Juli 2005 (Ganztägig)
Referent: 
Klaus Lippmann

Herr Huber berichtete, dass er den Nachlass von Dr. Deininger, ehemaliger Vorsitzender des BLF, im Stadtarchiv Augsburg durchgearbeitet hat und nach neuerlichen Verhandlungen mit Herrn Dr. Cramer-Fürtig, dem Leiter des Stadtarchivs, der Nachlass an den BLF in unsere Bibliothek übergeben wird.

Vorstellung des OFB Ehingen/Ries

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. Juni 2005 (Ganztägig)
Referent: 
Sabine Scheller

Der geplante Vortrag über die Fuggerfamilie musste leider entfallen, da der Referent abgesagt hatte. Frau Scheller sprang ein und stellte ihr Erstlingswerk vor. Herr Radoslav, ein bulgarischer Student war als Gast anwesend. Er ist Familienforscher in Bulgarien, der Verein war zu Zeiten des Kommunismus verboten. Inzwischen arbeitet er bei der Zeitschrift Genealogie mit und möchte sich über die Familienforschung in Deutschland informieren.

Besuch der Fotoausstellung im Schloss Höchstädt: Das Kriegsende in Schwaben

Veranstaltungstermin: 
Montag, 9. Mai 2005 (Ganztägig)

Die Mitglieder des BLF-Schwaben besuchten gemeinsam mit Mitgliedern des Heimat- und Brauchtumsverein Donaumünster-Erlingshofen-Rettingen e.V. und des Stammbaum-Tisches Asbach-Bäumenheim die Fotoausstellung über das Kriegsende im Schloss Höchstädt. Die hochinteressante Ausstellung regte zu Diskussionen an. Viele Bilder weckten Erinnerungen. Es gab bedrückende Einblicke in die damalige Zeit und man fragte sich, woher nahmen die Menschen damals die Kraft für den Aufbau der total zerstörten Dörfer, Städte und Gemeinden.

Unsere Familiennamen und ihre vielfältige Entstehung

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. April 2005 (Ganztägig)
Referent: 
Josef Huber

Herr Wegele berichtete, dass die Bezirksgruppe vom Staatsarchiv Augsburg den Nachlass von Herrn Adolf Popp erhalten hat.

Die Rolles in Reichenau - Eine etwas andere Familienforschung

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 3. März 2005 (Ganztägig)
Referent: 
Gerhard Rolle

Der Vorsitzende, Herr Wegele, stellte die Neuzugänge der Bibliothek (Ahnenliste Popp, Foto-CD von Herrn Nyssen usw.) vor.

Leseübungen

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 3. Februar 2005 (Ganztägig)
Referent: 
Manfred Wegele

Herr Wegele berichtete von geplanten Ausstellungen und den nächsten Terminen. Frau Scheller sprach kurz über die 15. Arbeitstagung der Historischen Vereine und Heimatvereine Schwabens, die in Irsee statt fand, siehe auch "Am schwarzen Brett". Die Bezirksgruppe kaufte sich einen Beamer, da er immer öfter benötigt wird. Frau Scheller stellte das Gerät kurz vor und zeigte einen Film aus der Reihe "Hannes und der Bürgermeister" mit dem Thema Ahnenforschung. Es wurde herzhaft gelacht.

Mitgliederversammlung Schwaben 2005

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 13. Januar 2005 (Ganztägig)

Traditionsgemäß lud Herr Wegele zum Sektempfang ein. Frau Knöpfle und Herr Lengger (er hatte einen runden Geburtstag) spendierten eine Brotzeit, die sich alle schmecken ließen. Nach dem Verlesen der Berichte fand die geheime Wahl der 9 Delegierten statt.

Traditioneller Nikolausabend

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. Dezember 2004 (Ganztägig)

Herr Wegele berichtete die Neuigkeiten von der Landesausschusssitzung in München. Anschließend besuchte der Nikolaus (das erste Mal übernahm diese Aufgabe Herr Josef Huber) die Familienforscher in St. Simpert. Er berichtete in einem humorvollen Gedicht von den Aktivitäten des Vereins, den Ausflügen, den kleinen Missgeschicken und sorgte für so manches Schmunzeln. Er lobte die fleißigen Helfer und die gute Zusammenarbeit. Zum Tadeln fand er keinen Grund und so wünschte er allen eine besinnliche Adventszeit.

Besuch der Ausstellungen "Good Bye Bayern - Grüß Gott Amerika" und "Ries Ade"

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 6. November 2004 (Ganztägig)

In der Alten Schranne in Nördlingen beginnt um 10.00 Uhr die Führung durch die Ausstellung "Good Bye Bayern - Grüß Gott Amerika".

Seiten

RSS - BLF-Bezirksgruppe Schwaben abonnieren