BLF-Bezirksgruppe Niederbayern

Niederbayern Präsenz-Stammtisch: "Die Mirakelbücher des Bistums Passau"

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 22. Juni 2023 - 19:00 bis 21:00
Referent: 
Dr. Herbert Wurster, ehemaliger Leiter des Archivs des Bistums Passau

Der Vortrag gibt zum ersten Mal einen Gesamtüberblick über den Bestand an Mirakelbüchern im heutigen Bistum Passau. Die Mirakelbücher setzten im späten Mittelalter ein und werden vereinzelt noch heute geführt. An beliebten Wallfahrten wurden sie schon früh gedruckt, oft durch die Jahrhunderte; in kleineren Wallfahrtsorten werden sie regelmäßig nur als Handschriften überliefert. Sie dokumentieren die Anliegen der Wallfahrer, oft auch deren Namen und Herkunftsorte.

Online: 18. Niederbayern Stammtisch: "Die Altbayerischen Dorfpfarrer im 19. Jahrhundert"

Veranstaltungstermin: 
Mittwoch, 15. Februar 2023 - 19:00 bis 21:00
Referent: 
Dr. Stefan Trinkl

Der Dorfpfarrer war im 19. Jahrhundert, neben seiner Tätigkeit als Seelsorger, vor allem Ökonom. Er sollte in dieser Funktion ein Vorbild für das Dorf sein. Der Begriff "Pfarrhof" erzählt auch heute noch von der einstigen Pfarrökonomie, die dem Pfarrhaus angeschlossen war.

Niederbayern Präsenz-Stammtisch: "Den Toten einen Namen, eine Geschichte geben"

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 13. April 2023 - 19:00 bis 21:00
Referent: 
Martina Egger, Mitglied der Bezirksgruppe Niederbayern

 

Martina Egger wird uns an diesem Abend einen Vortrag halten über die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege aus der Pfarrei Weng. Sie hat zu ihrem Vortragsthema zwei umfangreiche Gedenkbücher geschrieben, in denen die Gefallenen der beiden Kriege mit Fotos, Vita und Kriegsschicksalen zu Ehren kommen. Auffallend sind die vielen verwendeten Quellen, die auch für den Chronikschreiber anderer Pfarreien eine Hilfe darstellen können.

 

 

 

 

Niederbayern Präsenz-Stammtisch: Worüber man nicht spricht - die Geschichte der Gedenkstätte Barhof

Veranstaltungstermin: 
Montag, 16. Januar 2023 - 19:00 bis 21:00
Referent: 
Wolfgang Niedermeier, Leiter des Stammtisches Kleeberg

"Der Futtermais wächst hier gut, so wie das Gras, das lange Zeit über ein Unheil gewachsen ist" – Gleich der erste Satz eines Hörspiels von dem Videojournalisten Matthias Hofer führt in eine ländliche Gegend, in der Schreckliches passiert ist. Emotional ist der Beginn und die ganze traurige Geschichte: Auf dem „Barhof“, einem Rottaler Vierseithof in der Nähe von Ruhstorf, bestand von Januar 1944 bis Mai 1945 ein sog. Entbindungsheim für Zwangsarbeiterinnen.

Online: 19. Niederbayern Stammtisch: "Matrikel als Geschichtsquelle"

Veranstaltungstermin: 
Mittwoch, 17. Mai 2023 - 19:00 bis 21:00
Referent: 
Dr. Fritz Wagner, Geschichtsverein Deggendorf

Die Kirchenbücher erfreuen sich des Interesses einer wachsenden Zahl von Familienforschern. Häufig sind sie die wichtigsten oder einzigen Quellen für Erkenntnisse über die Vorfahren bis zurück in das beginnende 17. Jahrhundert.  

Niederbayern: Mitgliederversammlung 2023

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 18. März 2023 - 10:00 bis 15:00
Referent: 
Robert Lang, BLF Niederbayern

 

Zur ersten Mitgliederversammlung 2023 treffen wir uns im Hotel Röhrl, Theresienplatz 36, 94315 Straubing. Wir hören Berichte aus dem Vereinsgeschehen und wollen gemeinsam die weitere Entwicklung der Bezirksgruppen besprechen. Außerdem haben wir ausreichend Zeit für den nötigen Erfahrungsaustausch eingeplant.

Im Zuge der Mitgliederversammlung findet die Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Leitung und der Delegierten (§6 (4) und §7 (1) der Satzung, Artikel IV und V der GO) statt.

Tagesordnung:

Niederbayern Stammtisch in Freyung: "Die Hex' von Wittersitt"

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 21. Oktober 2022 - 17:00 bis 20:00
Referent: 
Christa Meier, Stammtischleiterin Passau

Es ist ein düsteres Kapitel in der bayerischen Geschichte: Die Hexenverfolgung. Vor allem Frauen wurden gefoltert, verbrannt, ertränkt oder sonst wie getötet. Und das in einer Zeit, in der eigentlich das “finstere Mittelalter” vorbei war. Auch im Bayerischen Wald gab es diesen Hexenwahn.

Im Jahre 1703 wurden die Dienstmagd Afra Dick und das 13-jährige Hütermädchen Maria Baumann beschuldigt, Feuer bei dem Bauern Fruth in Wittersitt gelegt zu haben. Afra Dick gestand das Anzünden und wurde verhaftet. Sie denunzierte bei den Verhören die Bäuerin Maria Kölbl aus Neidberg bei Ringelai als „Hexe“. Der Scharfrichter Sebastian Fleischmann sprach das Todesurteil über die beiden Frauen aus. Nach der Folter wurden sie hingerichtet und anschließend in Fürsteneck verbrannt. Vorhandene Prozessprotokolle und die Auflistung der Prozesskosten in den Pflegamtsrechnungen lassen ein für unsere Zeit makabres Bild der Rechtsprechung und des Volksglaubens entstehen.

Niederbayern Stammtisch in Passau: Abdecker, Wasenmeister, Schinder

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 15. September 2022 - 18:00 bis 20:00
Referent: 
Hans Matschek

Wasenmeister ist, wie auch die bekanntere Bezeichnung Abdecker oder Schinder, eine frühere Berufsbezeichnung, die wir heute Tierkörperverwertung nennen würden. Die Bezeichnung Wasenmeister bezieht sich auf die Tätigkeit, Kadaver zu begraben und mit einem Rasenstück, dem Wasen abzudecken. Besser bekannt war der volkstümliche Name Abdecker. In der Jägersprache hat sich das Wort Decke für Fell erhalten. Der Abdecker war daher derjenige, der das Fell abgezogen hat. Weitere Bezeichnungen waren Schinder.

Ausflug der Bezirksgruppe Niederbayern nach Massing

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 25. Juni 2022 - 10:00

Unsere Ahnenreihen sind gefüllt mit Daten und Fakten, Geburts-, Herkunfts- und Sterbeorten. Aber diese können eine wesentliche Frage nicht beantworten: Nämlich, wie unsere Vorfahren gelebt haben. Gerade für unsere heutige hochtechnisierte Wohlstandgesellschaft (und wir alle sind Teil von ihr) ist es nicht leicht, sich in das Alltagsleben der Vergangenheit zu versetzen. Eine Antwort auf diese Frage konnten wir beim Ausflug der Bezirksgruppe Niederbayern ins Freilichtmuseum Massing bekommen.

Online: 13. Niederbayern Stammtisch: Grundsteuerkataster - Eine wichtige Quelle bei der Hof- und Heimatforschung

Veranstaltungstermin: 
Mittwoch, 16. Februar 2022 - 19:00
Referent: 
Claudia Heigl

In ihrem Vortrag ging Frau Heigl auf die Einführung des Grundsteuerkatasters im Jahr 1808 ein. Sie erklärte dabei die verschiedenen Steuerarten sowie die Berechnungsgrundlagen. Der Historische Atlas von Bayern ist wichtiges Hilfsmittel in diesem Zusammenhang. Sie ging auf die Liquidationsprotokolle ein und legte dar, welche Informationen man aus ihnen ableiten kann.

Seiten

RSS - BLF-Bezirksgruppe Niederbayern abonnieren