Passau: Bibliothek des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde e. V.

Nachdem lange Jahre die Bibliothek in den Privaträumen des langjährigen Leiters der Bezirksgruppe Niederbayern, Wolfgang Gerauer, untergebracht war, haben im Winter 2019/2020, noch vor der ersten Corona-Schließung, die Bücher und ein Teil der Nachlässe eine neue Heimat gefunden. Ab jetzt ist die Bibliothek ein Depositum unter der Verwaltung des Universitätsarchivs Passau.

Die Buchbestände sind nach den folgenden Rubriken aufgestellt:

  • Sachbücher (SB)
  • Städte, Gemeinden, Landbereiche (SGL)
  • Kirchen, Klöster, Pfarreien (KKP)
  • Ahnenreihen, Register, Persönlichkeiten (AHN)
  • Wörterbücher, Kataloge und Lexika (KAT)
  • Archive (AR)
  • Zeitschriften und Blätter des BLF (ZB)
  • Historische Zeitschriften u.a. „Altbayerische Heimatpost“, „Das Bayerland“, „Heimatglocken“, „Historische Verein für Niederbayern“, „Oberösterreichische Heimatblätter“, „Oberbayerisches Archiv“, „Ostbairische Grenzmarken/Passau Jahrbuch“, „Schönere Heimat“, „Unser Bayern“ und „Das Waldviertel“

Hinzu kam der Nachlass von Gertraud Eichhorn (sechs laufende Regalmeter in zwei Regalen).

Die Bestände (Bücher oder Jahrgänge) umfassen aktuell 31 laufende Regalmeter verteilt auf neun Regale.

Die letzten Restbestände der Bibliothek werden spätestens 2021 übersiedelt.

Basis für die Aufstellung der Bücher war ein revisionsbedürftiges Verzeichnis, in dem Abgänge und Zuwächse nicht verzeichnet waren. Diese Überarbeitung muss in der nächsten Zeit angegangen werden.

Die Ausleihe ist derzeit gegen Unterschrift, ohne Kosten, für vier Wochen möglich. Interessenten melden sich bitte bei:

Ansprechpartner:

Universitätsarchivar Mario Puhane

Besucheradresse:

Innstraße 33, Gebäude Informatik und Mathematik, 94032 Passau, Raum 035

Telefon:

0851/509 12 70

E-Mail:

Kontaktformular

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
(nur nach vorheriger Vereinbarung!)