Neuigkeiten

neuer Beirat für digitale Projekte

Als neuer Beirat für digitale Projekte (Online-Sterbebilderprojekt, künftiges Online-Friedhofsprojekt) wurde auf der Vorstandssitzung am 24.03.2018 Herr Walter Müller berufen.

24.03.2018
Genealogische Nachlässe

Die Liste der genealogischen Nachlässe in der Bibliothek München wurde aktualisiert.

23.03.2018
Stammtisch Penzberg

Der Stammtisch "Treffpunkt der Heimat- und Familienforscher im Oberland" (Penzberg) besteht seit Mitte 2016 nicht mehr und wurde daher aus der Liste der Familienforscher-Stammtische gelöscht.

04.03.2018
500.000 Sterbebild erfasst - ein weiterer Meilenstein

Das Mitmach-Projekt "Sterbebilder" des BLF hat sich zum absoluten Erfolgsschlager entwickelt. Dank der tatkräftigen Mitarbeit von vielen freiwilligen Erfassern und dem Engagement des BLF-Sterbebilder-Projektteams haben wir zum 01.03.2018 einen Bestand von erfassten und durchsuchbaren 500.000 Sterbebildern erreicht. Der bisherige durchschnittliche Jahreszuwachs liegt bei etwa 100.000 Sterbebildern! Vielen Dank an die fleißigen Scanner wie auch an alle Erfasser, die bei dieser Aktion tatkräftig mitgearbeitet haben und weiterhin mitarbeiten!

Obwohl die Bereitschaft, "fremde" Sterbebilder zu erfassen, relativ groß ist, wird doch verstärkt der Wunsch an uns herangetragen, eigene bzw. Sterbebilder aus der eigenen näheren Umgebung erfassen zu können. Diesem Wunsch haben wir schon seit längerem Rechnung getragen, dass wir auf Wunsch für die Erfasser sog. "persönliche Erfassungsbereiche" eingerichtet haben, die einer bestimmten Person zugeordnet sind, und in die die von der zu erfassenden Person gewünschten Sammlungen eingestellt werden.

Die Sterbebilder-Datenbank soll weiter wachsen und allen Familienforschern für ihre Zwecke zur Verfügung stehen. Deshalb bittet das Sterbebilder-Projektteam: Stellen Sie uns Ihre gesammelten Sterbebilder zum Einscannen zur Verfügung!

  • Bringen Sie Ihre Sammlung, nach Absprache, zu einem der vielen Forscher-Stammtische
  • oder wenden Sie sich an einen der BLF-Bezirksgruppenleiter
  • oder wenden Sie sich direkt an unsere Projektverantwortlichen Frau Anna Probst, E-Mail: anna.probst@gmx.de oder Herrn Walter Müller, E-Mail: WalterMM@freenet.de und vereinbaren Sie, wie und wo die Sterbebilder eingescannt werden können.

Sie erhalten die Sterbebilder selbstverständlich unbeschädigt zurück.

Machen Sie mit!

02.03.2018
BBLF digital - weitere Jahrgänge ergänzt

Bei den digitalisierten "Blättern des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde" (kurz: "Gelbe Blätter") wurden die Jahrgänge 68 (2005) bis 75 (2012) ergänzt.

21.01.2018
Verleihung Bundesverdienstkreuz an Manfred Wegele

Staatssekretär Bernd Sibler, Bürgermeister Karl Malz, Manfred Wegele, stellv. Landrat Reinhold Bittner, Foto: Sabine SchellerAm 24. Oktober 2017 wurde unserem Vereinsvorsitzenden Manfred Wegele in München das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ von Staatssekretär Bernd Sibler überreicht. In seiner Laudatio sagte der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst über Manfred Wegele: „Mit Ihrem langjährigen, großen persönlichen Einsatz, insbesondere im Bereich der Heimat- und Brauchtumspflege, haben Sie sich große Verdienste um das Allgemeinwohl erworben.“

Foto von links: Staatssekretär Bernd Sibler, Bürgermeister Karl Malz, Manfred Wegele, stellv. Landrat Reinhold Bittner. Aufnahme: Sabine Scheller

Hier ein Überblick.

  • Von 1994 bis 2008 war Manfred Wegele Mitglied im Kirchenvorstand der Evangelisch-Lutherischen Pfarrgemeinde Oppertshofen-Brachstadt. Er setzte sich für die Freilegung eines seltenen römischen Grabsteins aus dem 3. Jahrhundert ein. Seit 2008 ist er ein äußerst aktives Mitglied in zahlreichen Ausschüssen des Gemeinderats Tapfheim.
  • Seit 1990 ist er Dozent bei der Volkshochschule in Tapfheim mit Kursen wie „Erlernen der Deutschen Schrift“ oder „Ahnenforschung - ein zeitlos schönes Hobby“.
  • 1996 gründete er den „Stammbaumtisch Nordschwaben“ für Familienforscher, den er bis heute leitet.
  • Er betreut die Aktualisierung einer Liste der Ortsfamilienbücher und Ortschroniken mit Hinweisen auf deren Bezugsmöglichkeit.
  • Seit 1996 ist er Mitglied der Redaktion der Blätter des „Bayerischen Landesvereins für Familienkunde“ (BLF).
  • Im Jahre 2008 übernahm er den Vorsitz des Landesverbandes des BLF. Bereits seit dem Jahr 2000 ist der Leiter der Bezirksgruppe Schwaben. Davor war er Schriftführer der Bezirksgruppe.
  • Bei der „Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e. V.“ (DAGV) ist er seit 2015 stellvertretender Vorsitzender.
  • Durch sein persönliches Auftreten und seine unzähligen Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Heimatgeschichte, Genealogie, Ortsfamilienbücher und Ihren diversen anderen Publikationen hat er bereits heute tiefe Spuren hinterlassen.
  • 2014 wurden er in den Beirat „Icarus4all der ICARUS-International Centre for Archival Research“ berufen und ist seit 2016 1. Vizepräsident.

In der Augsburger Allgemeine, Lokalausgabe Donauwörth, vom 25. Oktober 2017 berichtet dazu Manuel Wenzel im Artikel „Spuren mit unschätzbarem Wert für die Nachwelt hinterlassen“.

Gleichzeitig wurde ein weiterer Familienforscher aus Bayern geehrt: Herbert Kempf von der Gesellschaft für Familienforschung in Franken e.V.

 

28.10.2017
Seminar zu "TNG - The Next Generation of Genealogy Sitebuilding"

Die Bezirksgruppe Oberbayern des BLF veranstaltet am Samstag, 30.09.2017 ein ganztägiges Seminar zu dem webgestützten Genealogieprogramm "TNG - The Next Generation of Genealogy Sitebuilding", mit dem Sie Ihre genealogischen Daten z.B. auf einer eigenen Internet-Homepage verwalten können.

Näheres zum Seminar ist unter dem ersten Link zu finden. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie unter dem zweiten Link.

21.08.2017
Digitale Recherche-Arbeitsplätze Augsburg

Für die digitalen Recherche-Arbeitsplätze in der Bibliothek Augsburg wurde die ausführliche Liste der Bestände online gestellt.

23.07.2017
Digitale Recherche-Arbeitsplätze

Für die neuen digitalen Recherche-Arbeitsplätze in den Bibliotheken München sowie Augsburg wurden jeweils Listen der Bestände online gestellt.

02.07.2017
Geschäftsordnung für die Bezirksgruppen des BLF

Die aktualisierte Geschäftsordnung für die Bezirksgruppen des BLF, Stand 06.05.2017, wurde online gestellt (geändertes Delegiertenquorum, wie auf der diesjährigen Delegiertenversammlung am 06.05.2017 beschlossen).

02.06.2017

Seiten