Erfassen eines Friedhofes

Das Erfassen eines Friedhofes beinhaltet das Abschreiben der Daten von den zuvor fotografierten Grabsteinen. Bei anderweitigen Fotos (z.B. Übersichtsbilder, Kirche oder Friedhofskapelle) wird eine Angabe zum Motiv erfasst, damit man die Bilder später gezielt wiederfindet.

Die erfassten Daten werden in einer Datenbank gespeichert, in der dann - beispielsweise nach Namen - gesucht werden kann.

Die Erfassung der Daten erfolgt in der Regel online über eine komfortable Erfassungsmaske. Bei der Online-Erfassung stehen die Daten unmittelbar nach der Eingabe für die Recherche zur Verfügung. In Ausnahmefällen ist auch eine offline-Erfassung mittels Excel möglich.

Erfasser gesucht! Wenn Sie einen bereits fotografierten Friedhof (siehe Friedhofsliste) erfassen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (siehe Ansprechpartner).

Erfassung der Personen von den Grabstein-Inschriften

  • Jede auf dem Grabstein aufgeführte Person einzeln erfassen (nicht: z.B. "Anton und Elisabeth Müller" als gemeinsamer Eintrag).
    Wenn keine Einzelpersonen aufgeführt sind, aber mehrere Familiennamen (Familiengräber): bitte jeden Familiennamen einzeln erfassen (nicht: "Meier - Huber" als gemeinsamer Eintrag).
  • Abkürzungen, etwa bei Vornamen: bitte nicht auflösen/ausschreiben, sondern so eingeben, wie es auf dem Grabstein angegeben ist.
  • Namen bitte in normaler Groß-/Kleinschreibung erfassen. Insbesondere die Nachnamen nicht in Großbuchstaben erfassen.
  • Geburtsnamen bitte ohne "geb." in das entsprechende Feld eintragen.
  • Datumsangaben immer 8-stellig, also z.B. 01.11.1968 oder 00.00.1968 eingeben. In den Datumsfeldern keine Buchstaben eingeben, also z.B. nicht "05. Mai 1968" oder nicht "01.12.1945 Augsburg". Wenn einzelne Ziffern unleserlich sind, schreiben Sie bitte stattdessen ein Fragezeichen (z.B. "01.1?.18??"). Altersangaben (z.B. "im 28. Lebensjahr") gehören nicht ins Feld "Sterbedatum", sondern ins Feld "Inschriften". Todesursachen (z.B. "gefallen", "vermisst") gehören ebenfalls nicht ins Feld "Sterbedatum", sondern in das hierfür vorgesehene, separate Datenfeld.
  • Geburts- oder Sterbeort: bitte genau so erfassen, wie es auf dem Grabstein angegeben ist.
  • Angaben zur Todesursache (z.B. gefallen, vermißt) in das entsprechende Feld eintragen (nicht in das Feld für das Sterbedatum!)
  • Titel (z.B. Dr.) nicht beim Namen erfassen, sondern separat in das entsprechende Feld eintragen.
  • Im Feld "Sonstiges" kann man z.B. eingeben: Familiengrab, Kriegerdenkmal, Priestergrab, Epitaph, ohne Daten/alles unleserlich/Inschriften von Bewuchs verdeckt, Ergänzung aus Todesanzeige (z.B. Autounfall), oder anderweitige Zusatzinformationen bzw. Besonderheiten.
  • Inschriften auf dem Grabstein immer bei jedem Verstorbenen, der auf dem Stein steht, eingeben. Im Feld "Inschriften" kann alles erfasst werden, was nicht in eines der speziellen Felder gehört, z.B. "Familie" oder "Familiengrab", auch Altersangaben, Militärdienstgrade, militärische Einheiten usw.

Erfassung der Angaben zu sonstigen Fotos (Übersichtsbilder, Kirche/Kapelle usw.)

  • Bitte erfassen Sie eine Angabe zum Motiv nur im Feld "Sonstiges".