Regensburg

Forscher-Stammtisch mit Bericht von der Delegiertenversammlung

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 10. Mai 2016 - 19:00

Beim Bericht über die Delegiertenversammlung, die am vergangenen Samstag in München stattgefunden hat, wird u.a. auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die Neuerungen in den finanziellen Belangen sowie auf die allgemeinen und personellen Änderungen im Vereinsleben eingegangen. Allen Anwesenden ist hierbei die Möglichkeit gegeben, sich in die Unterhaltung einzubringen und ihre eigenen Ideen für das weitere Vereinsleben vorzustellen. Nachdem diese Möglichkeit von vielen genutzt wurde, schließt eine eifrige Diskussion zu ganz individuellen Forschungsfragen diesen Vereinsabend ab.

Familienforschung im Ausland (z.B. Spanien: La Carolina, Sierra Morena, Andalusien) - Ein Erfahrungsbericht

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 12. April 2016 - 19:00
Referent: 
Wolfgang Mages

Zum Einstieg in seinen Vortrag stellt Herr Mages die Ausgangssituation der Forschung dar. Im weiteren Verlauf gibt er Auskunft über die geographische Lage des Forschungsgebietes und die dortigen Gegebenheiten. Hierbei gewährt er ‒ illustriert durch zahlreiche persönliche Bilder ‒ auch einen Einblick in die Kultur des Landes. Nachdem er zunächst darüber berichtet hat, welche Quellenarten überhaupt benutzt werden können, präsentiert er anschließend, mit welchen Problemen deren Zugänglichkeit verbunden ist.

„Napoleon, Bayern und mia“ - Ein Beitrag in Wort, Bild und Gesang zur Bayerischen Landesausstellung 2015

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 8. März 2016 - 19:00
Referent: 
Schwaiger, Dieter; Albrecht, Edi

Napoleon und Bayern“ hieß die Jahresausstellung 2015 des Hauses der Bayerischen Geschichte anlässlich des 200. Jahrestages der Niederlage Napoleons in der Schlacht bei Waterloo. Dieter Schwaiger erklärt den Aufstieg Napoleons zum französischen Kaiser sowie dessen Ideen und politische Ziele. Weiterhin beschreibt er die Veränderungen in Europa durch dessen militärische Erfolge und zeigt den tiefen Fall des Franzosen über die Völkerschlacht bei Leipzig und schließlich bei Waterloo bis hin zu seiner endgültigen Verbannung auf St. Helena.

Mitgliederversammlung (mit Wahl der Delegierten) und Forscher-Stammtisch

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 16. Februar 2016 - 19:00

Bei der Mitgliederversammlung standen die üblichen vorgeschriebenen Formalien an. Herr Binder legte in seinem Bericht die aktuellsten Mitgliederzahlen sowie deren Entwicklung dar. Weiterhin resümiert er die Veränderungen und Entwicklungen im Vereinsleben des vergangenen Jahres. Nachdem Frau Zisler die Kassen- und Haushaltsberichte vorgelegt hat, wurden die Delegierten für die Delegiertenversammlung am 07.05.2016 in München gewählt. An die Mitgliederversammlung schließt sich eine Diskussion an, in der vor allem Forschungsprobleme und neue Vortragsinteressen geäußert werden.

Erklärung lateinischer Grundbegriffe in Matrikelbüchern

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 12. Januar 2016 - 19:00
Referent: 
Benedikt Binder

In seinem Vortrag geht Herr Binder zunächst auf lateinische (Standard-)Formulierungen ein, die in Matrikelbüchern gehäuft vorkommen. Daran anschließend werden je vier ausgewählte lateinische Tauf-, Trauungs- und Sterbeeinträge vorgestellt, die gemeinsam mit den Anwesenden gelesen, übersetzt und auf ihren Informationsgehalt hin ausgewertet werden. Hierbei wird immer auch auf regionale Gegebenheiten, lateinische Datumsangaben und Berufsbezeichnungen, sowie auf die Unterschiede zwischen klassischem und mittelalterlichem Latein eingegangen.

Jahresabschlussessen mit Austausch von Forschungsergebnissen

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 8. Dezember 2015 - 19:00

Zum Abschluss des Jahres wird jedem Anwesenden die Möglichkeit geboten, sich individuell zu seinen geographischen Forschungsschwerpunkten, Problemfällen beim Lesen oder allgemeinen Fragen zu äußern. Hieraus erwächst eine interessante und gewinnbringende Diskussionsrunde, bei der sich sogar schon Überschneidungen einzelner Teilnehmer feststellen lassen.

Leseübungen zu Briefprotokollen

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 10. November 2015 - 19:00

Diese Veranstaltung ist der vierte Teil einer Vortragsreihe zu Leseübungen, die Wolfgang Mages anhand ausgewählter Beispieltexte aus Kirchenbüchern in diesem Jahr bereits präsentierte. Bei dieser Veranstaltung steht v.a. die Mitarbeit der Teilnehmer im Vordergrund. Gemeinsam mit den Anwesenden werden ein Kaufvertrag, ein Fristenbrief und ein „Heurats Contract“ von 1794 Schritt für Schritt gelesen, ggf. übersetzt und interpretiert.

Familienforscher-Stammtisch

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 8. September 2015 - 19:00

Ähnlich dem Ferientreffen im August werden auch an diesem Abend verschiedene Punkte rund um das Thema Familienforschung angesprochen und gemeinsam diskutiert. Von zentralem Interesse sind dabei Aspekte wie der Zugang zu Internetquellen, der Austausch von Forschungsergebnissen, die Mitarbeit an Erschließungsprojekten oder auch die Regelung eines genealogischen Nachlasses. An diesem Abend werden weiterhin einige Neuerwerbungen der Vereinsbibliothek vorgestellt und die Entwicklungen im Sterbe- und Datenbankprojekt des BLF veranschaulicht.

Führung im Bischöflichen Zentralarchiv Regensburg

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 13. Oktober 2015 - 19:00

In ihrem Vortrag gibt die Archivdirektorin Dr. Camila Weber einen umfassenden und sehr fundierten Einblick einerseits in die Geschichte sowohl der Bischöflichen Zentralbibliothek als auch des Bischöflichen Zentralarchives und anderseits über die für Familienforscher in Frage kommenden Archivbestände. Neben der „klassischen“ Quelle, nämlichen den Matrikelbüchern, stellt Frau Dr. Weber weitere Archivalien vor, die für Familienforscher von Interesse sein könnten. Wie schon bei der Führung im Staatsarchiv Amberg geschehen, gewährt uns auch Frau Dr. Weber einen Einblick

Ferientreffen im Spitalgarten

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 11. August 2015 - 19:00

An diesem Abend treffen sich die Teilnehmer im Regensburger Spitalgarten zum traditionellen Ferientreffen. Bei schönstem Sommerwetter wird in gemütlichem Beisammensein über tote Punkte bei der Forschung, alte Berufs- und Krankheitsbezeichnungen, die Suche nach Ausgewanderten, die Schwierigkeiten beim Lesen altdeutscher Schrift, die Probleme mit „dem Latein“ und viele andere interessante Aspekte gesprochen. Selbstverständlich gibt es bei so viel „Fachsimpelei“ auch noch Platz für eine zünftige Brotzeit und das ein oder andere Glas Bier.

Seiten

RSS - Regensburg abonnieren