Digitale Recherche-Arbeitsplätze in der Bibliothek München

Seit Anfang 2017 stehen in der Bibliothek München zwei digitale Recherche-Arbeitsplätze zur Nutzung durch die Mitglieder des BLF zur Verfügung.


Hier eine Liste der wichtigsten Bestände (Stand Juni 2017):

  • alle BLF-CD/DVD von 2004 bis 2016
  • Gelbe Blätter: lokale Kopie der PDF-Dateien von der Homepage
  • Adressbücher: Scans von ausgewählten Adressbüchern, z.B.:
    • Bayern: Augsburg (1931 bis 1966); Frankenthal (1911); München (1835 bis 1953)
    • Außerhalb Bayern: Bottrop (1938); Essen (1936 / 1972); Kattowitz (1894 bis 1914); Worms (1937)
  • Orts- und Pfarreien-Verzeichnisse:
    • Staatliche Verzeichnisse: Bayern, Deutsches Reich, Preußen, Westpreußen, Böhmen, Oberschlesien, Schlesien
    • Kirchliche Verzeichnisse: Bistümer (Eichstätt, München/Freising, Passau, Würzburg)
  • Genealogische Daten zu Orten und Regionen
    • Verzeichnis zu Unterlagen im Archiv
    • Ortsbezogene Aufzeichnungen: Physikatsberichte der Landgerichte Aibling, Ebersberg und Rosenheim; Aibling; Aidenbach; Aying; Berbling (bei Aibling); Bergkirchen; Högling; Hohenbrunn; Höhenrain; Kirchdorf am Haunpold; Laus (Expositur); Mitterndorf; Pfaffenhofen an der Roth; Schönau; Pfarrei Sinzing; Steinhöring; Vagen
  • Grabsteinfotos zu diversen Friedhöfen in Oberbayern
  • Traueranzeigen: alle PDFs zu den Traueranzeigen, die auf der BLF-DVD 2016 verzeichnet sind
  • Nachlässe und Sammlungen: Gedcom-Dateien, Scans, u.ä. zu diversen Nachlässen und Sammlungen im BLF-Archiv

Siehe auch: Präsentation zu dem am 12.01.2017 gehaltenen Vortrag über die Recherche-Arbeitsplätze.