Führung über den Alten Südlichen Friedhof München

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 7. Mai 2010 - 15:00
Referent: 
Florian Scheungraber
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern

Florian Scheungraber führte über die 1563 ursprünglich als Pestfriedhof angelegte Ruhestätte. Lange Zeit war dieser Friedhof die einzige Begräbnisstätte des gesamten Stadtgebietes, und so befinden sich hier die Gräber vieler prominenter Münchner. Florian Scheungraber wusste viele interessante Details über deren Leben und Sterben zu berichteten, aber auch etwa über die Bestattung der bis zu 800 Opfer der Sendlinger Mordweihnacht (1705/06) in einem Massengrab.

Spannend fanden die Zuhörer auch die Geschichte der bei einer Familie Schmid anonym beerdigten Adele Spitzeder, die quasi als Erfinderin des "Schneeballsystems" mit ihrer "Dachauer Bank" Hunderten von Münchnern das Geld aus der Tasche gezogen hatte. Aber auch des Franz Xaver Krenkl wurde an seinem Grab gedacht, der mit seiner Pferdekutsche der Königlichen Majestät gezeigt hatte: "Majestät, wer ko der ko!".

Eine Filmvorführung brachte zusätzliche Informationen über die Entstehung, die Zerstörung durch die Bombardierung Ende des Zweiten Weltkriegs und die spätere Umgestaltung. 1944 wurden die Bestattungen auf dem Südfriedhof eingestellt, heute steht die Ruhestätte unter Denkmalschutz. Die Zeit verging wie im Fluge, sie erschien viel zu kurz für diese hoch interessante Führung.

Veranstaltungsort-Text: 
Alter Südlicher Friedhof München
Art der Veranstaltung: 
Exkursion, Ausflug
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern
Teilnehmerkreis: 
für BLF-Mitglieder; Gäste sind herzlich willkommen
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich
Teilnehmerzahl gesamt: 
22 Teilnehmer