Vom Silberpfennig zur Goldmark - Ein Überblick über die Entwicklungsgeschichte unseres Geldwesens

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. April 2016 - 18:00
Referent: 
Georg Johann Felber
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern

Wer sich mit Familien- oder Heimatforschung beschäftigt, stößt zwangsläufig irgendwann auf Begriffe wie Schilling, Taler, Kreuzer, Gulden und Heller oder gar Pfundpfennige. Die Verwendung von Münzgeld ist heute ein wesentlicher Bestandteil unseres täglichen Lebens. Anders als heute existierte jedoch bis zur Moderne kein einheitliches Währungssystem in unseren Breiten - eher eine "babylonische Münzverwirrung". Der Vortrag brachte für die Interessierten etwas Licht in das Thema, indem der Entwicklung des Münz- und Währungswesens in unserer Gegend über die Jahrhunderte bis hin zur Einführung der Mark als gesamtdeutsche Währung nachgegangen wurde. Neben der Frage, welche Arten von Münzen es so gab, wann und warum sie entstanden, wurde auch kurz die Frage ihres damaligen Wertes beleuchtet.

Hinweis: Der Vortrag wurde bereits am 06.11.2014 bei der BLF-Bezirksgruppe Schwaben gehalten. Eine ausführlichere Zusammenfassung des Vortrages ist unter dem vorstehenden Link finden.

Art der Veranstaltung: 
Vortrag, Referat
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern
Teilnehmerkreis: 
für BLF-Mitglieder; Gäste sind herzlich willkommen
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich
zum Referenten/zur Referentin siehe auch: