Archive, Archivwesen, Archivieren

Führung im Fuggerarchiv, Stadtführung in Dillingen, Besichtigung einer Ausstellung mit Orden

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 6. März 2004 (Ganztägig)
Referent: 
Helmut Schmidt, Herr Karg

Nach der Bildung von zwei Gruppen beginnt die erste Gruppe mit der Stadtführung. Vom Parkplatz zur Jesuitenuniversität und weiter durch die Stadt führt der Ehrenvorsitzende der Bezirksgruppe Augsburg, Herr OStD. i. R. Helmut Schmidt, die Teilnehmer. Er erklärt die verschiedenen Amtsgebäude der Fürstbischöfe und deren Wappen. Nach der Besichtigung der Studienkirche und der Stadtpfarrkirche St. Peter führt der Weg zurück zum Treffpunkt und danach ins Fuggerarchiv.

Besuch im Archiv des Marktes Bad Abbach

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 13. Juli 2004 (Ganztägig)
Referent: 
Dr. Alfons Kraus

Der Leiter, Herr Dr. Alfons Kraus, berichtete über seine dreijährige Arbeit, aus ungeordnet gelagerten Unterlagen ein überschaubares Gemeinde- und Kirchenarchiv geschaffen zu haben. Die Sammlungen beginnen mit Cammerrechnungen ab 1635 und bieten beste Möglichkeiten für die Familiengeschichtsforschung.

Ein gemütliches Beisammensein rundete diesen Ausflug ab.

Das gefährdete Erbe, Bestandserhaltung im bayerischen Hauptstaatsarchiv

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 25. November 2004 (Ganztägig)
Referent: 
Dr. Martina Haggenmüller, Bayerisches Hauptstaatsarchiv München

Diesbezüglich hat das bayerische Hauptstaatsarchiv die Aufgabe, das gesamte Archivgut der bayerischen staatlichen Archive zu erhalten und notfalls instand zu setzen, mit dem Grundsatz: die Originalsubstanz zu erhalten. Ein Team von 9 Mitarbeitern steht hier über 600 Regal-Kilometern Archivgut gegenüber.

Das verblassende Erbe. Problematik und Verfahren digitaler und neue Wege analoger Langzeitarchivierung

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 17. Juni 2004 (Ganztägig)
Referent: 
Dr. Lupprian

Herr Dr. Lupprian ist Leiter des Referats Informationstechnik bei der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns. Dankenswerterweise hat er sich der Mühe unterzogen, seinen Vortrag auf die Belange der Familienforscher auszurichten.

Vorstellung des Fugger'schen Familien- und Stiftungsarchivs in Dillingen

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 6. November 2003 (Ganztägig)
Referent: 
Herr Karg

Der Archivleiter des Fugger'schen Familien- und Stiftungsarchivs in Dillingen stellt das 125 Jahre alte Archiv vor. Es entstand durch die Zentralisierung verschiedener Fuggerlinien und war bis 1944 in Augsburg beheimatet.

Möglichkeiten zur Familienforschung im Staatsarchiv Landshut

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 13. November 2003 (Ganztägig)
Referent: 
Dr. Gerhard Schwertl, Archivdirektor, Staatsarchiv Landshut

Herr Dr. Schwertl ging zunächst kurz auf die Geschichte des Staatsarchivs Landshut ein, das auf der Burg Trausnitz oberhalb Landshut untergebracht ist. Insbesondere erwähnte er den Brand vom 21.10.1961, wobei gerade die für den Familienforscher so interessanten Briefprotokolle zu einem großen Teil vernichtet oder unbenutzbar wurden.

Tag der Familienforschung 2010 in München

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 16. Oktober 2010 - 10:00

Ein "Informations-Markt" mit vielen Ständen für Familienforscher und solche, die es werden wollen.

Die Bezirksgruppe Oberbayern hatte zum Tag der Familienforschung eingeladen. Zur Mitwirkung konnten die wichtigsten Münchner Archive gewonnen werden, als da sind:

  • Das Bayerische Hauptstaatsarchiv
  • Das Münchner Staatsarchiv
  • Das Stadtarchiv München
  • Das Standesamt München
  • Archiv der Erzdiözese München-Freising
  • Die Mormonen

Impressionen zur Geschichte der Fotografie

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. Dezember 2010 - 18:00
Referent: 
Dr. Ulrich Pohlmann

Dr. Ulrich Pohlmann, Leiter der Sammlung Fotografie im Münchner Stadtmuseum zeigte in einer Vielzahl von Bildern die Entwicklung der Fotografie, besonders der Reisefotografie. Waren zunächst auch Landschaftaufnahmen mit sorgfältig arrangierten Personengruppen noch sehr von der Malerei beeinflusst, konnten durch die technisch Entwicklung mit beweglicheren Kameras und kürzeren Verschlusszeiten eindrucksvolle Schnappschüsse aus fernen Ländern entstehen.

Genealogisches Damentreffen

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 17. Juni 2010 - 18:00
Referent: 
Helmuth Rehm

Helmuth Rehm wurde zum "Genealogischen Damentreffen" hinzugebeten, um seine Gedanken zum Thema "Ordnen familiengeschichtlicher Unterlagen" als Grundlage für eine anschließende Diskussion vorzutragen.

Führung durch das Bayerische Hauptstaatsarchiv

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 25. März 2010 - 15:00
Referent: 
Dr. Gert Reiprich

Bei der Führung durch das Hauptstaatsarchiv wurden die Teilnehmer von Dr. Reiprich im Repertorienraum unter anderem auf die dort gelagerten Findbücher hingewiesen, bevor sie das Magazin mit seinen Schätzen in unendlich langen Regalen (im Moment 49.000 laufende Meter mit ca. 3,8 Millionen Archivalieneinheiten) besichtigten.

Seiten

RSS - Archive, Archivwesen, Archivieren abonnieren