Bayern

Lese- und Interpretationskurs des Bayerischen Hauptstaatsarchives

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 25. April 2017 (Ganztägig) bis Dienstag, 25. Juli 2017 (Ganztägig)
Referent: 
Dr. Monika von Walter

Das Bayerische Hauptstaatsarchiv veranstaltet im Sommer 2017 einen Lese- und Interpretationskurs, der sich vor allem an interessierte Heimat- und Familienforscher mit Vorkenntnissen richtet. Gelesen und besprochen werden vor allem orts- und personengeschichtliche Quellen des 16.- 20. Jahrhunderts aus dem Bayerischen Hauptstaatsarchiv und dem Staatsarchiv München; vermittelt werden Lesefähigkeit, Grundzüge zum Inhalt und Quellentypus sowie grundlegende behördengeschichtliche Kenntnisse.

Die Topothek als Chance für die Lokal- und Regionalgeschichte in Bayern

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 17. Februar 2017 - 10:00 bis 15:00

Die Topothek (http://www.topothek.de) ist eine Plattform, über die in den Gemeinden private Geschichtsquellen (Fotos, Dokumente, Videos, Texte, etc.) gesichert und der Bevölkerung zugänglich gemacht werden können.

Damit gelingt es, sonst meist dem Untergang geweihtes Material zumindest digital zu erhalten und gleichzeitig, die Bevölkerung für den historischen Wert der von ihr verwahrten geschichtlichen Unterlagen zu sensibilisieren.

Traditioneller Arbeitsabend

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. September 2017 - 19:00
Referent: 
diverse Vereinsmitglieder

Mit Vorstellung der digitalen Arbeitsplätze in der Bibliothek.

Traditioneller Nikolausabend

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. Dezember 2017 - 19:00

Rückblick auf die Arbeit des aktuellen Jahres mit Nikolausbesuch

Familienforschung - Tipps für die Recherche im Stadtarchiv Augsburg

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 5. Oktober 2017 - 19:00
Referent: 
Mario Felkl, Diplom-Archivar (FH)

Vorstellung ausgewählter Quellenbestände des Stadtarchivs mit anschließender Haus- und Magazinführung

Familie Primavesi, Wiener Werkstätte und Gustav Klimt

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 6. April 2017 - 19:00
Referent: 
Stefan Pusinelli

Herr Pusinelli zählt mehrere italienische Familien zu seinen Vorfahren. Dieses Mal ging er auf die Familie Primavesi ein. Die Familie kann in der Lombardei bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgt werden. Seine Ahnin Elisabeth Primavesi (* 24.12.1607 in Careno) heiratete Antonio Bernardo Zambra, einen Kaufmann in Careno. Die Familie war später in Olmütz in Mähren ansässig. Robert Primavesi war ein österreichischer Unternehmer, Großgrundbesitzer und Parlamentsabgeordneter. Der Cousin des Bankiers war Mäzen der Wiener Werkstätte.

Bibliotheksöffnung und Workshop

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. Dezember 2017 - 15:00

Allgemeine Beratung, Leseübung/Lesehilfe, Internetforschung, Sterbebilderscannen, Genealogische Software

Bibliotheksöffnung und Workshop Grundlagenkurs PC

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 16. November 2017 - 15:00
Referent: 
Sabine Scheller

Grundlagenkurs zum Umgang mit Computer,/Laptop, Thema: Internetexplorer und Firefox

Bibliotheksöffnung und Workshop Lesen alter Schriften

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 15:00
Referent: 
Manfred Wegele

Kurs Lesen alter Schriften

Seiten

RSS - Bayern abonnieren