6. Nordschwäbisch-Mittelfränkisches Forschertreffen 2001 in Ansbach

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 22. September 2001 (Ganztägig)
Veranstalter: 
Forscherstammtisch, Arbeitskreis (BLF-unabhängig)

Am 22. September 2001 fand das 6. Nordschwäbisch-mittelfränkische Ahnenforschertreffen statt. Als Treffpunkt wurde diesmal Ansbach gewählt. Dort trafen sich 29 Personen in der Altdeutschen Bierstube. Auf dem Vormittagsprogramm stand eine Führung durch den Stadtfriedhof. Unter der sehr kompetenten Führerin Frau Albrecht wurde den Forschern die Geschichte der protestantischen Friedhofskirche erklärt. Neben den imposanten Grabdenkmälern bedeutender Stadtbaumeister und alteingesessener Familien fand die Grabstätte von Kaspar Hauser reges Interesse. Als besonderer Anziehungspunkt stellte sich das Erbbegräbnis der Familie Seefried heraus. Hier fand auch der Reformator des Rieses, Georg Karg, ein Lutherschüler, seine letzte Ruhestätte. Seine Tochter war nämlich mit einem Seefried verheiratet. Gleich mehrere Forscher der Gruppe zählen die Seefrieds und Karg zu ihren Vorfahren. Nach dem Mittagessen und erstem Informationsaustausch folgte eine sehr lehrreiche Führung durch die markgräfliche Altstadt. Anschließend traf man sich wieder in der Gaststätte zum Kaffee und der Möglichkeit, noch einmal Gedanken und Informationen auszutauschen. Ein Dankeschön an dieser Stelle gilt Herrn Karl Ehmann, der  die Vorbereitungen der Tagung vorbildlich getroffen hatte. Gegen 18.30 Uhr traten die Teilnehmer die Rückreise an, in der festen Absicht, sich nächstes Jahr in Burtenbach bei Gastgeber Pfarrer Norbert W. Riemer wieder zu treffen, der sich schon Gedanken über ein ansprechendes Programm gemacht hat.

 

Übersicht der Nordschwäbisch-Mittelfränkischen Forschertreffen

Veranstaltungsort-Text: 
Ansbach, Altdeutsche Bierstube
Art der Veranstaltung: 
Exkursion, Ausflug
Forscherstammtisch, Arbeitskreis
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Schwaben
Sonstiges
Teilnehmerzahl gesamt: 
29 Teilnehmer