Besuch der Fotoausstellung im Schloss Höchstädt: Das Kriegsende in Schwaben

Veranstaltungstermin: 
Montag, 9. Mai 2005 (Ganztägig)
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Schwaben

Die Mitglieder des BLF-Schwaben besuchten gemeinsam mit Mitgliedern des Heimat- und Brauchtumsverein Donaumünster-Erlingshofen-Rettingen e.V. und des Stammbaum-Tisches Asbach-Bäumenheim die Fotoausstellung über das Kriegsende im Schloss Höchstädt. Die hochinteressante Ausstellung regte zu Diskussionen an. Viele Bilder weckten Erinnerungen. Es gab bedrückende Einblicke in die damalige Zeit und man fragte sich, woher nahmen die Menschen damals die Kraft für den Aufbau der total zerstörten Dörfer, Städte und Gemeinden. In den Trümmern zeugte aufgehängte Wäsche vom Alltagsleben in den zerstörten Gemeinden. Neben Fotos studieren, konnte man auch Zeitzeugenberichte lesen, von Berichten über das tägliche Leben, von Angriffen, von Kriegserlebnissen und über die Angst. Schüler einer Realschule befragten ihre Großeltern und hielten die Geschichten in Aufsätzen fest. Eine bunte Mischung voller Lebenserinnerungen.

Nach dem Besuch der Fotoausstellung besichtigten einige Teilnehmer die Fayencenausstellung im 1. Stock des Schlosses. Danach traf man sich zum Mittagessen "Beim Papst", dort wurde weiter rege diskutiert. Nach dem Essen berichtete Herr Wegele kurz über die Delegiertenversammlung in Passau. Der Tag klang in einem gemütlichen Beisammensein aus, bei dem viel besprochen, reichlich debattiert und häufig gelacht wurde.

Art der Veranstaltung: 
Exkursion, Ausflug
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Schwaben
Teilnehmerzahl BLF-Mitglieder: 
14 Mitglieder
Teilnehmerzahl Gäste (Nichtmitglieder): 
12 Gäste
Teilnehmerzahl gesamt: 
28 Teilnehmer