Geografische Informationssysteme für den Familienforscher

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 18. Juni 2015 - 18:00
Referent: 
Winfried Müller
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern

Winfried Müller gab Hinweise für die Suche nach Orten bei folgenden Fragestellungen:

  • Wo lag ein bestimmter Ort?
  • Gibt es ihn noch und wie heißt er heute?
  • Welche Ämter / welche Pfarrei waren zu welchem Zeitpunkt zuständig?

Dem Familienforscher stehen für geographische Informationen folgende Quellenarten zur Verfügung:

  1. Gedruckte Ortsverzeichnisse aus verwaltungstechnischer Sicht (z. B. ältestes Ortsverzeichnis in der BLF-Bibliothek von 1796, Geographisches Lexikon Deutsches Reich 1883, Historischer Atlas von Bayern, Topographisches Handbuch von Oberschlesien 1864) oder nach Pfarrzugehörigkeit (z. B. die Tabellarische Beschreibung des Bistums Passau von 1828 und 1867, die in digitalisierter Form vorliegt).
  2. Aktuelle bzw. historische Landkarten findet man als Originale in Archiven und Bibliotheken. Weitere Recherchemöglichkeiten bieten das Kartenforum der Deutschen Fotothek, das Bundesamt für Kartographie, der Bayern-Atlas (Geo-Informationssystem der Landesregierung) sowie die Portale Bavarikon und BLO – Bayerische Landesbibliothek Online.
  3. Ortsdatenbanken als Online-Datenbanken wie GOV, das z. B. neben der geographischen Lage des Ortes, frühere Namen, Postleitzahl und die historische Zugehörigkeit angibt, oder Portal Bavaria mit Zuordnung der Orte zu einer Pfarrei, oder als Ortsverzeichnisse auf CD/DVD.
Art der Veranstaltung: 
Vortrag, Referat
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern
Teilnehmerkreis: 
für BLF-Mitglieder; Gäste sind herzlich willkommen
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich