Sonstige Veranstaltung

Forscherwerkstatt

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. Juni 2005 (Ganztägig)

Die Diskussion über die Erschließung von Bibliotheksbeständen sowie von privaten Forschungsergebnissen wurden fortgeführt. Zur Diskussion gestellt wird der Vorschlag, eine Datei von Forschungsergebnissen der Mitglieder zu erstellen. Diese soll aber nur denen zugänglich sein, die selbst Daten zur Erstellung beigetragen haben.

Arbeitsabend

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 5. Juni 2003 (Ganztägig)

Herr Schmidt ist leider verhindert und kann daher den Vortrag über die Familie Leibig heute nicht halten. Herr Wegele und Frau Scheller haben etliche Kisten mit Dubletten der Bibliothek mitgebracht. Die Dubletten des Vereins erfreuen sich wieder großer Beliebtheit und so wird genüsslich gestöbert. Erfahrungen werden ausgetauscht, Herr Wegele leistet  Lesehilfe und die Gelegenheit zum Informationsaustausch wird rege genutzt

Arbeitsabend mit Herrn Bachmann

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 11. September 2003 (Ganztägig)

Traditionell spendiert Herr Bachmann im September eine Brotzeit mit Würstchen und Brezeln. Nachdem sich alle gestärkt haben, berichtet Herr Wegele über die Neuigkeiten bezüglich der Bibliothek. Herr Blümel, unser Bücherwart, arbeitet täglich an der Neuregistrierung. Herr Wegele dankt ihm sehr herzlich und würdigt seine Arbeit. Beim Stöbern in den Dubletten der Bibliothek werden wieder einige Schätze entdeckt. Der Abend klingt in gemütlichem Beisammensein aus.

Traditioneller Nikolausabend

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 4. Dezember 2003 (Ganztägig)

Der Nikolaus (Herr Geistl. Rat Birkle) besuchte, wie jedes Jahr, auch heuer die Familienforscher in Augsburg. Er berichtete in seinem sehr schönen und humorvollen Gedicht von den Taten und Untaten der Forscher. Vieles zu loben fand er, wenig zu tadeln, die Rute brauchte er nicht und so wünschte er allen eine frohe Adventszeit.

Herr Riedelsheimer und anschließend Herr Dr. Lutzeier trugen heitere Nikolausgedichte vor. Herr Wegele berichtete über seine interessantesten Funde beim Stöbern in der Vereinsgeschichte, z. B. dass unsere Bibliothek in Augsburg vor 65 Jahren eröffnet wurde.

Forscherwerkstatt

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 30. September 2004 (Ganztägig)

Der Ausflug nach Forchheim (16.10.) wurde angesprochen. Herr Schmidt berichtete vom Genealogentag in Leonberg, mit Schwerpunkt Computergenealogie, Herr Füssel ergänzte den Bericht.

Nordgautag - "Haus Europa - Heimat Oberpfalz - Haus- und Familiengeschichten"

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 10. Juni 2004 (Ganztägig) bis Sonntag, 13. Juni 2004 (Ganztägig)

"Haus Europa - Heimat Oberpfalz - Haus- und Familiengeschichten" in Vohenstrauß/Oberpfalz. Ausstellung im Rathaus vom 07. bis 25.06.2004:

Neben der Darstellung des Vereins mit seinen Tätigkeiten zeigte Herr Wolfgang Mages mit ausgezeichnetem Bildmaterial die Verbindungen seiner Familie mit der Oberpfalz. Dr. Gerold Pascher stellte seine familiären Beziehungen zwischen der Oberpfalz und Böhmen dar.

Die Ausstellung hat großen Anklang gefunden.

(Lore Schretzenmayr)

Ferientreffen

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 10. August 2004 (Ganztägig)

Das Ferientreffen nutzten wir zum Erfahrungsaustausch.

Arbeitsabend - Literaturschau - Erfahrungsaustausch

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 9. November 2004 (Ganztägig)

Die Mitglieder und Gäste berichteten von ihren Forschungsarbeiten. Wir konnten Fragen beantworten und Hinweise zu weiteren Forschungen geben. Die neuesten genealogischen Zeitschriften wurden vorgestellt und die wichtigsten Artikel besprochen.

Arbeitsabend: "Amtsprotokolle als genealogische Fundgrube"

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 6. Mai 2004 (Ganztägig)
Referent: 
Manfred Wegele

Herr Helmut Schmidt und Frau Erika Mayer haben anlässlich ihres 80. Geburtstages zu einem Sektempfang und anschließend zum Leberkäsessen eingeladen.

Traditioneller Nikolausabend

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. Dezember 2004 (Ganztägig)

Herr Wegele berichtete die Neuigkeiten von der Landesausschusssitzung in München. Anschließend besuchte der Nikolaus (das erste Mal übernahm diese Aufgabe Herr Josef Huber) die Familienforscher in St. Simpert. Er berichtete in einem humorvollen Gedicht von den Aktivitäten des Vereins, den Ausflügen, den kleinen Missgeschicken und sorgte für so manches Schmunzeln. Er lobte die fleißigen Helfer und die gute Zusammenarbeit. Zum Tadeln fand er keinen Grund und so wünschte er allen eine besinnliche Adventszeit.

Seiten

RSS - Sonstige Veranstaltung abonnieren