Bayerische Staatsbibliothek (BSB)

Ludwigstraße 16, 80539 München

http://www.bsb-muenchen.de/ - für Anfahrtsbeschreibung siehe http://www.bsb-muenchen.de/Anfahrt.2924.0.html

Führung durch die Ausstellung "Die Vermessung Bayerns - 450 Jahre Philipp Apians Große Karte"

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 30. Januar 2014 - 15:00
Referent: 
Frau Ofczarek

Frau Ofczarek führte durch die Ausstellung "Die Vermessung Bayerns – 450 Jahre Philipp Apians Große Karte“. Als junger Mathematikprofessor aus Ingolstadt erhielt Philipp Apian (1531-1589) von Herzog Albrecht V. den Auftrag, als Ergänzung zu Aventinus´ „Bayerische Geschichte“ das Herzogtum Bayern kartographisch zu erfassen. Nach nur neun Jahren war 1563 die „Große Karte“ fertig gestellt, über 6 x 6 Meter groß, im Maßstab von etwa 1:45.000 und von einer bisher noch nicht gekannten Genauigkeit.

Führung Bayerische Staatsbibliothek

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 1. März 2012 - 15:00

Zu Beginn unserer Führung durch die Bayerische Staatsbibliothek erläuterte uns im repräsentativen Treppenhaus Herr Mittermeier einige Details zur Geschichte des Hauses, das im Jahr 1833 erbaut wurde und im 2. Weltkrieg zu 85 % zerstört wurde. In Folge des Krieges wurden auch 500.000 Bände trotz Auslagerungen für immer vernichtet. Dann bekamen wir einen kurzen Einblick in den allgemeinen Lesesaal und in den Aventinus-Lesesaal mit den Forschungsschwerpunkten Geschichtswissenschaften und Bavarica.

Führung durch die Ausstellung "Kulturkosmos der Renaissance" aus Anlass des 450jährigen Bestehens der Bayerischen Staatsbibliothek

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 24. April 2008 (Ganztägig)
Referent: 
Wynfried Schulz-Nottar

Der Besuch der Ausstellung "Kulturkosmos der Renaissance" - mit anschließendem Ausklang in den "Pfälzer Weinstuben" der Residenz - war ein voller Erfolg. Die Teilnehmer erlebten eine kenntnisreiche und engagierte Führung durch die Ausstellung durch Herrn Wynfried Schulz-Nottar, der einmalige bibliophile Kostbarkeiten präsentieren konnte, die in den nächsten 50 Jahren wohl nicht mehr zu sehen sein werden. Leider machte die Vielzahl der Exponate eine Beschränkung auf die wertvollsten Objekte notwendig, so dass reichlich Grund für einen weiteren Besuch blieb.

RSS - Bayerische Staatsbibliothek (BSB) abonnieren