Außereuropäisch

Günter Herk

Forschungsgebiete (Orte/Regionen) und zugehörige Namen: 
  • mütterlicherseits:
    • Klopfer: Donauwörth, Berg b. Donauwörth, Riedlingen, Mündling
    • Werner + Karner: Berg b. Donauwörth
    • Bader: Eglingen
    • Rössle: Kaisheim
    • Swoboda: Nesslovice/Mähren
    • Schaffner: Weiden/Oberpfalz, Prommenhof/Opf., Plan/Böhmen
    • Schmid: Rothenstadt/Opf.
    • Dietl: Parkstein/Opf.
    • Doppler: Speyer, Essingen/Pfalz, Freimersheim/Pf.
    • Jäger: Essingen/Pf.
    • Kammermann + Heckmann: Dammheim/Pf.
    • Rummel: Freimersheim/Pf.
    • Lutz: Flomersheim/Pf.
    • Dassinger: Flomersheim/Pf. + Evansville/Indiana
    • Göbel: Flomersheim/Pf.
  • väterlicherseits:
    • Herk (Donauschwaben) aus Subotica (Vojvodina)/heutiges Serbien, bisher noch nicht erforscht.

Klaus Habesreiter

Forschungsgebiete (Orte/Regionen) und zugehörige Namen: 
  • Habesreiter schwerpunktmäßig in Ichenhausen, Augsburg und Philadelphia sowie weltweit
  • Faßold, Barfüßer, Berthele in/um Ichenhausen
  • Huber in Zahling, Edenried, Tödtenried
  • Michl in Laimering
  • Selig in Edenried
  • Brigelmeier, Wanner, Ziegler, auch ähnliche Schreibweisen, im Lkr. AIC-FDB
  • Germann, Hari, Allenbach, Aellig in/um Frutigen/Saanen, Kanton Bern, Schweiz
  • Hermann, Schöner in Augsburg, München
  • Bosch, Lachenmayer in Oberdießen, Schwabbruck
  • Magg in Westendorf, Buchloe, Penzing, Augsburg, Donaueschingen, Schwabbruck
  • Schieferle in Limbach
  • Schäffler, Wagner in Memmingen, Linderberg
  • Freiberger in Mindelheim

Karl Bleisteiner

Forschungsgebiete (Orte/Regionen) und zugehörige Namen: 
  • Familienforschung Bleisteiner/Dollinger/Schülein im Raum nördliches Ries und Hesselberg/Mittelfranken
  • Orte: Aufkirchen, Auhausen, Dornstadt, Beyerberg, Gerolfingen, Illenschwang, Obermichelbach
  • Schülein, Präg, Singer in Gnadenburg/Kaukasus und Kasachstan

DVD zu Auswanderern von Waldmünchen (Oberpfalz) in die USA

Ende des Jahres 2011 erschien in Plain, Sauk County, Wisconsin, USA, eine DVD unter dem Titel „Genealogies of families that immigrated to Sauk County, Wisconsin, from Bavaria, Germany. The collected works of Georg Ederer, Otto Horz, and Hansjörg Schneider“. Darin sind die ausgewanderten Familien aus dem ehemaligen Bezirksamt Waldmünchen in der Oberpfalz und weitere genealogische Information enthalten. Hansjörg Schneider: „Es waren nicht wenige, die damals emigriert sind.

Altlutheraner in Australien - Auswanderer aus Preußen nach Australien Anfang des 19. Jh.

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 7. November 2013 - 19:00
Referent: 
Peter Lingnau

Rudi Bernatzky: „Die Familienbögen des Stadtarchivs Nördlingen“: Rudi Bernatzky forscht seit Jahren im Nördlinger Raum und hat nun 4515 Familienbögen von 1790-1910 bearbeitet, indiziert und stellt sie auf CD zur Verfügung. Die CDs waren innerhalb von wenigen Minuten verkauft. Die Familienbögen wurden von den Mormonen verfilmt und sind im Internet einsehbar. Er erklärte den Aufbau der Familienbögen und ging auf die Besonderheiten der Archivalien ein, auch zeigte er im Internet, was man so alles über Nördlingen bei den Mormonen finden kann – eine Schatzgrube.

War ein Deutschstämmiger der König von Tahiti?

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 2. Februar 2006 (Ganztägig)
Referent: 
Hanno Trurnit

Bevor Herr Hanno Trurnit über seine interessante Forschungsreise in den Pazifik spricht, erläutert er den Stand des Augsburger Projektes "Augsburger Patrizier". Die Datenbank umfasst inzwischen 12.000 Personen. Sie kann im Internet eingesehen werden.

Besuch der Ausstellungen "Good Bye Bayern - Grüß Gott Amerika" und "Ries Ade"

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 6. November 2004 (Ganztägig)

In der Alten Schranne in Nördlingen beginnt um 10.00 Uhr die Führung durch die Ausstellung "Good Bye Bayern - Grüß Gott Amerika".

Good bye Bayern - Grüß Gott Amerika. Bayerische Auswanderung nach Amerika 1683-2003

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 13. Mai 2004 (Ganztägig)
Referent: 
Dr. Margot Hamm, Haus der bayerischen Geschichte Augsburg

Ursachen für die Auswanderung aus Unter- und Mittelfranken, der Pfalz und Schwaben wurden dargelegt (18. Jh. bis heute). Der Behördenweg wurde erklärt, aber auch, dass etwa 40 % illegal ausgewandert sind und daher in den Amtsunterlagen meist fehlen.

Der Vortrag war auch als Vorbereitung auf den Besuch der Ausstellung in Nördlingen zu sehen.

Auswanderung nach Amerika

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 10. Juni 2003 (Ganztägig)
Referent: 
Dr. Friedemann Fegert

Geschichte der Familie Gladigau

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 3. Mai 2012 - 19:00
Referent: 
Peter Lingnau

Herr Lingnau stellte sich kurz vor und erläuterte, wie er zur Familienforschung kam. Seine Großmutter war eine geborene Gladigau. Nach der Erklärung des Namens Gladigau, der zurückgeht auf den Ort Gladigau in der Altmark, ging er auf die verschiedenen Familienzweige ein. Zwei Vorfahren in Deutschland und eine Verwandte in Australien forschten unabhängig voneinander über die Familie Gladigau. Ein Teil der Familienforschung wurde im Deutschen Geschlechterbuch veröffentlicht.

Seiten

RSS - Außereuropäisch abonnieren