Deutschland

Ortsfamilienbücher aus Bayerisch-Schwaben

Hausbesitzer in München 1850

Register zum Topographischen Atlas von München von Gustav Wengg 1849-1851: Alphabetisches Verzeichnis der Hausbesitzer

Zusammengestellt von Paul Maucher (paul.maucher@t-online.de)

Konkordanz der Straßennamen in München 1850 - 1995

Register zum topographischen Atlas von München von Gustav Wengg 1849-51: Konkordanz der Straßennamen

Zusammengestellt von Paul Maucher (paul.maucher@t-online.de)

Historische-Werte-Datei: Preise, Löhne, Erträge

für den Raum westliches Oberbayern und Schwaben östlich des Lechs

Version 1.02, Stand: Dezember 2007

erstellt von Toni Drexler, Poststr. 6, 82278 Althegnenberg-Hörbach

Ergänzungen werden erbeten an: toni.drexler@ffb.org

Forschungsschwerpunkte der Mitglieder der Bezirksgruppe Schwaben

(einschließlich Mitglieder anderer Bezirksgruppen mit Anknüpfungspunkten nach Schwaben)

zusammengestellt von Manfred Wegele (manwegdon@t-online.de)

16. Nordschwäbisch-Mittelfränkisches Forschertreffen 2011 in Pappenheim

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 15. Oktober 2011 - 10:00

Am 15. Oktober 2011 trafen sich 32 Familienforscher zum 16. Nordschwäbisch-Mittelfränkischen Familienkundetreffen in Pappenheim. Manfred Wegele, Mitorganisator des Treffens, übernahm wie immer die Begrüßung der Familienforscher.

Familienforschung grenzübergreifend

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 28. April 2012 - 10:00

Die Bezirksgruppe Oberpfalz veranstaltete im Freilandmuseum Neusath-Perschen ein Symposium zum Thema „Familienforschung grenzüberschreitend – Informationen und Austausch zur Genealogie in Böhmen und der Oberpfalz“. (Siehe beigefügtes Faltblatt: PDF-Datei).

Als Referenten traten auf:

Online-Forschung im Bistum Passau

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 10. Juli 2012 - 19:00
Referent: 
Dr. Herbert Wurster

Der Leiter des Archivs des Bistums Passau berichtete über das Projekt „Matricula.eu“ und die nunmehr bestehende Möglichkeit der Online-Suche in den Matrikeln des Bistums Passau. An einigen Beispielen konnte er dies eindrucksvoll zeigen. Eine angeregte Diskussion schloss sich an.

Geschichte der Familie Gladigau

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 3. Mai 2012 - 19:00
Referent: 
Peter Lingnau

Herr Lingnau stellte sich kurz vor und erläuterte, wie er zur Familienforschung kam. Seine Großmutter war eine geborene Gladigau. Nach der Erklärung des Namens Gladigau, der zurückgeht auf den Ort Gladigau in der Altmark, ging er auf die verschiedenen Familienzweige ein. Zwei Vorfahren in Deutschland und eine Verwandte in Australien forschten unabhängig voneinander über die Familie Gladigau. Ein Teil der Familienforschung wurde im Deutschen Geschlechterbuch veröffentlicht.

Münchner Kindl - ungewöhnliche Lebensläufe aus dem alten München im Spiegel der Pfarrmatrikeln

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 12. Januar 2012 - 18:00
Referent: 
Dr. Roland Götz

Dr. Roland Götz, Archivoberrat des Erzbistums München und Freising, stellte in seinem Vortrag besondere Münchner Kindl, ungewöhnliche Lebensläufe aus dem alten München im Spiegel der Pfarrmatrikeln vor.

Seiten

RSS - Deutschland abonnieren