Rechercheaufruf des Hauses der Bayerischen Geschichte zu Lebensdaten und Portraits ehemaliger Abgeordneter

CD-ROM zur Geschichte des Bayerischen Parlaments 1819 bis heute

Das Haus der Bayerischen Geschichte bereitet gemeinsam mit der Direktion des Bayerischen Landtags die Publikation einer CD-ROM zur Geschichte des Bayerischen Parlaments 1819 bis heute vor. Auf der CD sollen die Bedeutung des Bayerischen Landtags aus heutiger Sicht und seine historische Entwicklung dargestellt werden.

Ein zentraler Bestandteil wird die Auflistung sämtlicher Abgeordneten aller Sitzungsperioden sein. Geplant ist, die Mitglieder aller Kammern (Kgl. Bayer. Kammer der Abgeordneten, Kgl. Bayer. Kammer der Reichsräte, Provisorischer Nationalrat, Bayerischer Landtag, Verfassunggebende Landesversammlung, Bayerischer Senat) unter Einschluss der ehemals bayerischen Rheinpfalz mit biografischen Daten und - wenn möglich - auch mit Portrait (Gemälde, Zeichnung, Foto, evtl. auch Karikatur) vorzustellen.

Verschiedene Datenbestände liegen bereits komplett vor: so verfügt das Haus der Bayerischen Geschichte über Portraits nahezu aller Abgeordneten nach 1900. Dies gilt auch für den Bayerischen Senat. Aus den gedruckten Parlamentshandbüchern lassen sich Geburtsdatum und -ort, Beruf und Konfessionszugehörigkeit, sowie einzelne Angaben zur Biografie der Abgeordneten entnehmen. Naturgemäß fehlt aber beispielsweise das Sterbedatum ehemaliger Abgeordneter.

Zur Recherche der noch fehlenden Lebensdaten und Portraits für die Zeit von 1819 bis 1918 hat das Haus der Bayerischen Geschichte die Gemeindeverwaltungen derjenigen Orte angeschrieben, in denen ehemalige Parlamentsangehörige ihren Wohnsitz hatten (ein Rundschreiben an die Gemeinden für die Zeit ab 1919 ist in Vorbereitung). Der Rücklauf aus diesen Anschreiben ist beträchtlich, die systematische Datenerfassung ist weit fortgeschritten. Allerdings sind nicht immer alle gewünschten Angaben in den Einwohnermeldeämtern oder Gemeindearchiven zu ermitteln. Wir wenden uns bei unserer Recherche daher auch an kirchliche und staatliche Archive. Selbstverständlich konsultieren wir ferner grundlegende biographische Handbücher und einschlägige Datenbanken.

Darüber hinaus sind wir für jeden Hinweis von privater Seite dankbar, der uns dabei hilft, Lücken bei den Lebensdaten und Portraits der Abgeordneten zu schließen. Wer Angaben zu Geburtsdatum und -ort, Sterbedatum und -ort, Konfessionszugehörigkeit und Beruf ehemaliger Abgeordneter machen und/oder Hinweise auf anderweitige Recherchemöglichkeiten geben kann, wird gebeten, sich mit der Projektgruppe "Geschichte des Bayerischen Parlaments" am Haus der Bayerischen Geschichte in Verbindung zu setzen. Ebenfalls bitten wir all diejenigen um Nachricht, die ein Portrait eines ehemaligen MdL beisteuern oder Hinweise auf mögliche Fundorte eines solchen geben können. In diesem Fall wäre es sehr hilfreich, wenn zum Portrait einige Angaben mitgeliefert werden könnten. Insbesondere interessiert uns, wo das Bild heute aufbewahrt wird (= Lagerort: Archiv/Museum/Privatbesitz etc.); ob es evtl. eine Signaturnummer trägt, die zu beachten ist; wer der Künstler (Maler, Zeichner, Fotograf etc.) ist, der das Portrait angefertigt hat; wann das Portrait entstanden ist und welche Maße es hat. Um die Portraits evtl. auf der CD zu veröffentlichen, reicht die Qualität einer einfachen Fotokopie leider nicht aus. Daher bitten wir um Zusendung eines Fotoabzuges oder eines digitalen Scans.

Kontakt:
Haus der Bayerischen Geschichte
Projekt: Geschichte des Bayerischen Parlaments
Postfach 101751
86007 Augsburg
Tel.: 0821/3295-124 Fax: 0821/3295-220
E-Mail: parlamentarismus@hdbg.bayern.de

Dort erhalten Sie auch nähere Angaben zu in Frage kommenden Personen und fehlenden Daten.

Schlagwort Territorium-weltlich: