Bayern-Register

Beschreibung: 

Das Bayern-Register war eine Genealogie-Datenbank und beinhaltete erforschte Familiennamen (mit Ort und Postleitzahl) aus Bayern. Andere Forscher konnten so erfahren, was bereits erforscht wurde und bei Interesse mit dem jeweiligen Forscher in Verbindung treten.

 

Hinweis: Im Juli 2018 wurde vom BLF-Vorstand beschlossen, das Bayern-Register in seiner bisherigen Form nicht mehr fortzuführen, aufgrund folgender Überlegungen:

  • Die Rahmenbedingungen haben sich in den neun Jahren, seit dem das Bayern-Register ins Leben gerufen worden ist, geändert. Man kann davon ausgehen, dass mittlerweile die überwiegende Mehrzahl der an gegenseitigem Austausch interessierten Familienforscher EDV-gestützt mit einem Genealogieprogramm arbeitet und somit die Möglichkeit hat, bei Interesse den eigenen Datenbestand bei Gedbas (oder anderen, vergleichbaren gängigen Web-Angeboten) einzustellen und auf diesem Weg von anderen Forschern "gefunden" zu werden. Die Sinnhaftigkeit, für das "gefunden werden" ein weiteres, an die Allgemeinheit gerichtetes Web-Angebot zu unterhalten, ist mittlerweile nicht mehr gegeben. Das Interesse am Bayern-Register ist über die Jahre immer mehr zurückgegangen. Ein gewisser Zuspruch für das Bayern-Register war zuletzt zwar weiterhin vorhanden, aber alles in allem sehr überschaubar.
  • Die Programmierung war technisch veraltet. Nach ausführlicher interner Diskussion sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass der Aufwand, diese auf den aktuellen Stand zu bringen, in keinem angemessenen Verhältnis zu dem aus heutiger Sicht eher geringen Nutzen steht. Außerdem wollen wir die begrenzten, ehrenamtlichen Arbeitskapazitäten auf andere Projekte konzentrieren.
  • Zur Umsetzung der neuen Vorschriften zum Datenschutz hätte - um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein - von jedem der etwas über 400 Einsender eine ausdrückliche Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Kontaktdaten neu eingeholt werden müssen, was mit erheblichem Verwaltungsaufwand verbunden gewesen wäre.

Mit den bis zum Juli 2018 im Bayern-Register gesammelten Daten wird wie folgt verfahren:

  • Daten von Einsendern, die aktuell Mitglied beim BLF sind: Diese Daten werden im Rahmen des Projektes Forscherprofile online für die Allgemeinheit zugänglich gemacht. Die betroffenen Mitglieder werden informiert. (Stand: in Bearbeitung)
  • Daten von Einsendern, die nicht Mitglied des BLF sind: Diese Daten werden BLF-intern als Sicherungskopie archiviert. Dieser Personenkreis wird gebeten, bei Interesse seine Daten bei einem anderen Web-Angebot (z.B. Gedbas) einzustellen, um von anderen Forschern "gefunden" zu werden. Die Einsender werden entsprechend informiert. (Stand: unerledigt)
  • Daten zu beim BLF archivierten genealogischen Nachlässen: Die Daten werden in geeigneter Form auf www.blf-online.de zugänglich gemacht. (Stand: unerledigt)
Projekt-Beginn (Jahr): 
2009
Projekt-Ende (Jahr): 
2018
Projekt-Zuordnung: 
Projekt-Status: 
Schlagwort Territorium-weltlich: