8. Nordschwäbisch-Mittelfränkisches Forschertreffen 2003 in Wassertrüdingen

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 13. September 2003 (Ganztägig)
Veranstalter: 
Forscherstammtisch, Arbeitskreis (BLF-unabhängig)

30 Familienforscher/innen trafen sich in Wassertrüdingen im "Gasthof zum roten Ochsen". Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der jeder einige Worte zu seinem Forschungsgebiet sagte, ging es zum Rathaus. Herr Ott, OStR i.R. und passionierter Heimatforscher, sprach über die Geschichte Wassertrüdingens.

Nach dem Mittagessen spazierten die Teilnehmer zum Friedhof, der die Besonderheit hatte, dass er komplett von Arkaden umgeben war. Herr Ott erklärte die heutige Friedhofsanlage und die Veränderungen durch drei Anbauten, bei denen eine Arkade umgesetzt und eine zerstört wurde. In den Arkaden hängen 36 Epitaphen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Anschließend führte er durch die Friedhofskapelle aus dem 16. Jahrhundert.

Zurück im Lokal wurde die Gelegenheit zum Erfahrungs- und Informationsaustausch rege genutzt, die Laptops wurden gestartet, Herr Wegele, Herr Beck und Herr Ritzka hatten einige OFB's (Ortsfamilienbücher) dabei, die sie zum Kauf anboten und in denen reichlich gestöbert wurde.

 

Übersicht der Nordschwäbisch-Mittelfränkischen Forschertreffen

Veranstaltungsort-Text: 
Wassertrüdingen (Lkr. AN), Gasthof zum roten Ochsen
Art der Veranstaltung: 
Exkursion, Ausflug
Forscherstammtisch, Arbeitskreis
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Schwaben
Sonstiges
Teilnehmerzahl gesamt: 
30 Teilnehmer