Wald, Gebirg und Königstraum - MYTHOS BAYERN

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 14. Juni 2018 - 18:00
Referent: 
Dr. Margot Hamm, Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern

Die Landesausstellung im Kloster Ettal beschäftigt sich mit dem Bild von Bayern, das die Bayern von sich zeichnen und das sie in die Welt exportieren. Insbesondere die Entstehung dieses Bildes unter dem Stichwort „Mythos Bayern“ ist Gegenstand der diesjährigen Landesausstellung.

Der erste dargestellte Aspekt ist die Natur, deren Urbarmachung und Bewirtschaftung. Vorrangig ist dabei der Wald, der große Teile Bayerns bedeckt. Zur Verbreitung eines idealisierten Bildes dieser Landschaft tragen die Maler im 19. Jahrhundert und später die Auswanderer bei.

Ein weiterer Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit der Rolle der Wittelsbacher bei der Entwicklung eines bayerischen Nationalbewusstseins, einer landestypischen Kleidung (Tracht) und der Vermessung des Landes. Ein wichtiger Aspekt für die touristische Aufwertung Bayerns sind natürlich auch die Schlösser König Ludwigs II.

Frau Dr. Hamm räumte ein, dass die Ausstellung zwar wesentliche Faktoren der Entwicklung des „Mythos Bayern“ aufzeigt, aber längst nicht alle Aspekte darstellen kann.

Art der Veranstaltung: 
Vortrag, Referat
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Oberbayern
Teilnehmerkreis: 
für BLF-Mitglieder; Gäste sind herzlich willkommen
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich
Schlagwort Thema: 
Teilnehmerzahl BLF-Mitglieder: 
22 Mitglieder
Teilnehmerzahl Gäste (Nichtmitglieder): 
7 Gäste
Teilnehmerzahl gesamt: 
29 Teilnehmer