BLF und drei Stammtische auf der "MIBA"

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 1. April 2017 (Ganztägig) bis Sonntag, 9. April 2017 (Ganztägig)
Veranstalter: 
Sonstiger Veranstalter (nicht BLF)

Erstmalig präsentierte sich der Bayerische Landesverein für Familienkunde e.V. (BLF) auf der MIBA, der „Mittelbayrischen Ausstellung“ in Ingolstadt. Die MIBA ist mit über 70.000 Besuchern und über 300 Ausstellern eine überregional bedeutende Gewerbeschau für Dienstleistung, Handel, Handwerk, Landwirtschaft und Gesundheit. Neben diversen Behörden waren dort auch regionale Vereine vertreten.

Auf Initiative unseres Mitgliedes Anton Frank vom Ingolstädter Stammtisch wurde eine Standfläche angemeldet, an der sich selbstverständlich auch die Stammtische aus dem Schrobenhausener Land und Neustadt/Donau beteiligten. Diese Ausstellungsfläche wurde uns kostenlos durch die Messeverwaltung zur Verfügung gestellt, wofür wir uns nochmals bei Herrn Heinrich Sandner, dem Geschäftsführer der MIBA recht herzlich bedanken wollen.

Über den gesamten Messeverlauf (01.-09.04.2017) wurden von Mitgliedern der drei Stammtische interessierte Besucher fachkundig beraten, wobei der Stand täglich meist mit drei, oftmals auch vier, Beratern besetzt war. Primäres Ziel unserer Stammtische war, Interesse für Familien- und Heimatforschung zu wecken, zu informieren und beraten.

Neben vielen flüchtigen Interessenten ergaben sich täglich eine Vielzahl von interessanten und längeren Beratungsgesprächen, angefangen von ganz einfachen Themen, wie man denn so eine Familienforschung beginne, bis hin zu sehr detaillierten Fachgesprächen mit bereits langjährigen Forschern.

Ein Blickfang auf dem Stand war neben dem Friedhofsprojekt auch das Sterbebild-Projekt, das sich zu einem Besuchermagnet herausbildete. Mit Laptop und Beamer veranschaulichte Anna Probst täglich das Sterbebild-Projekt, oftmals sogar über bereits eingescannte und erfasste Vorfahren der jeweiligen Besucher. Es konnten einige neue Mithelfer für die Erfassung von Sterbebildern gewonnen werden.

Des Weiteren waren am Stand auch diverse Muster-Ahnentafeln, Ansichtsexemplare von Büchern und Werbematerial für die Familien- und Heimatkunde der Verlage Starke, Degener und RNK ausgelegt.

Die Infoflyer unserer Stammtische zu deren Veranstaltungen und das Informationsmaterial vom BLF waren sehr hilfreich und gefragt.

Für die Gestaltung des Messestandes wurde vom BLF eine gute und ansprechende Standeinrichtung zur Verfügung gestellt. Herr Frank organisierte den Auf- und Abbau des Standes. Die entstandenen Kosten für Strom, Internet usw. von ca. 350 € übernahm der BLF vollständig.

Der Stand war abwechselnd von den 11 Standbetreuern Anna Probst (SOB), Anton Frank (IN), Lothar Danninger (IN), Karl-Heinz Riepl (Neustadt), Heinrich Probst (SOB), Marie-Luise Missel (BLF), Josef Auer (IN), Wolfgang Waltl (Neustadt), Georg Felber (SOB), Klaus Chrosinski (IN) und Simone Diensthuber (IN) besetzt.

Zahlreiche Mitglieder unseres Vereins und der Stammtische besuchten den Stand, selbstverständlich auch unser Vorsitzender Manfred Wegele.

Insgesamt betrachtet eine positive, sehr gelungene Veranstaltung der drei Stammtische und des BLF, die auch das Miteinander der Teilnehmer stark gefördert hat.

(Georg Felber)

Veranstaltungsort: 
Art der Veranstaltung: 
Sonstige Veranstaltung
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Landesverein
Teilnehmerkreis: 
für alle Interessierten
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich